Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Theater Kiel nur telefonisch erreichbar
Nachrichten Kultur Theater Kiel nur telefonisch erreichbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 17.03.2020
Von Christian Strehk
Bleibt erstmal eher dunkel: Das Kieler Opernhaus bei Spielbetrieb in den Abendstunden. Quelle: Olaf Struck
Kiel

Das Theater Kiel wird nun doch in den kommenden zwei Wochen seine inneren Aktivitäten komplett einstellen. Man könne in den Werkstätten und Ensembles bei der Probenarbeit nicht genügend Sicherheitsabstand herstellen, um dem Schutz vor Corona-Infektionen vorzubeugen, so die Sprecherin Ulrike Eberle gestern.

Corona: Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Zum Schutz der Mitarbeiter und zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus' bleiben außerdem die Vorverkaufskassen des Theater Kiel im Opern- und Schauspielhaus vorerst bis einschließlich Ostermontag, 13. April, für den Publikumsverkehr geschlossen. In dieser Zeit wird der Betrieb auf telefonischen Service umgestellt. Die Theaterkassen sind bis dahin montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr über die bekannte Ticket-Hotline (0431 / 901 901) erreichbar.

Kostenfreie Stornierung der Theaterkarten abgesagter Vorstellungen

Die Vertriebsmitarbeiterinnen kümmern sich weiterhin um die kostenfreie Stornierung der Theaterkarten abgesagter Vorstellungen bis zum 19. April. Die Theaterkasse bittet aber um etwas Geduld, da die Stornierungen chronologisch nach Vorstellungsdatum vorgenommen würden. Abonnentinnen und Abonnenten sowie Gruppen werden noch gesondert informiert.

www.theater-kiel.de

Mehr zur kultur in der Region lesen Sie hier.

Trotz der Absagen wegen des Coronavirus möchte Dieter Hallervorden den Theaterfans das Stück “Schmetterlinge sind frei” seines Schlosspark-Theaters Berlin nicht vorenthalten. Die Schauspieler spielen es deshalb vor leeren Rängen – hier können Sie ab 20 Uhr das Stück im Livestream sehen.

17.03.2020

Weil vielerorts die Kinos wegen des Coronavirus komplett schließen, will Universal Pictures nun neue Filme streamen. Umsonst anschauen können sich Fans die Streifen aber nicht - es wird eine Leihgebühr erhoben.

17.03.2020

Wenn demnächst wegen der Coronakrise auch Buchläden schließen sollten, könnte das verheerende Auswirkungen auf die Buchbranche haben. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels fordert daher die Bundesregierung auf, zu helfen. Er befürchtet zudem, dass in der Krise weitere Kunden aus dem lokalen Buchhandel zu Amazon abwandern.

17.03.2020