Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Ehrung für verstorbene Kultursenatorin Barbara Kisseler
Nachrichten Kultur Ehrung für verstorbene Kultursenatorin Barbara Kisseler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 17.11.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Ein Foto von Barbara Kisseler (1949-2016) steht auf der Regierungsbank. Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv
Hamburg

Die Stiftung finanziert den Preis für zehn Jahre. Die Hamburger Kulturbehörde übernimmt Organisation und Preisvergabe. "Der Preis erinnert an eine große Theaterkennerin und außergewöhnliche Kulturpolitikerin, die unsere Stadt in den letzten Jahren entscheidend geprägt hat", sagte Kulturstaatsrat Carsten Broda.

Die parteilose Politikerin war am 7. Oktober nach schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren gestorben. Mit einer Gedenkfeier nehmen am Samstag Freunde und Weggefährten im Schauspielhaus Abschied von Kisseler.

dpa

Kultur Schön, sexy und Frankreichs Nationalfigur - Sophie Marceau: Das Mädchen aus „La Boum“ wird 50

Vom verliebten Teenager zur Femme fatale: Sophie Marceau verkörpert Liebe, Erotik und Sinnlichkeit. Kein Wunder, denn die Leinwandschönheit verführt gern. Nicht nur vor der Kamera.

17.11.2016
Kultur Thespis mit Birute Mar und Donald O'Kelly Sophokles im Schleier

Sie ist so etwas wie die Grande Dame des Thespis-Festivals. Viermal war Birute Mar bereits dabei, zweimal gewann sie den Hauptpreis der Jury. Eine Rohfassung ihrer "Antigone" präsentierte die Schauspielerin, Regisseurin und Autorin aus Litauen bereits 2001 in Kiel – nun lief das fertige Stück im Studio außerhalb des Wettbewerbs.

Sabine Tholund 17.11.2016
Kultur Weihnachtsmärchen in Kiel Aschenputtel: Tango mit dem Ziegenbock

Das Grimm-Märchen „Aschenputtel“ liefert nur das Skelett für das Kieler Weihnachtsmärchen, dass sich die Dramaturgen Annika Hartmann und Jens Paulsen ausgedacht haben. Es spielt in einem imaginären Südland unter sprechenden Tieren und lichten Himmeln und kommt ohne die Selbstverstümmelungen der bösen Stiefschwestern aus.

Ruth Bender 17.11.2016