Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Eingesprungen: Dirigent Sokhiev rettet Konzertabend in Kiel
Nachrichten Kultur Eingesprungen: Dirigent Sokhiev rettet Konzertabend in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 30.07.2013
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Retter in der Not. Tugan Sokhiev sprang kurzfristig ein.
Retter in der Not. Tugan Sokhiev sprang kurzfristig ein. Quelle: Hannibal/Archiv
Anzeige
Kiel

Petersburg mit Bravour durch den Abend: Das Publikum im ausverkauften Saal des Kieler Schlosses erlebte eine Sternstunde - mit Musik von Richard Wagner, Edvard Grieg, Peter Tschaikowski und Wolfgang Amadeus Mozart.

Gergiev hatte aus gesundheitlichen Gründen am Montagmorgen abgesagt. Er sei nicht reisefähig, teilte SHMF-Intendant Rolf Beck mit. Sokhiev kam erst zwei Stunden vor Konzertbeginn in Kiel an. Die Zeit reichte nicht einmal für eine Durchlaufprobe.

Der 36 Jahre alte Dirigent aus der Kaukasus-Republik Nordossetien musste sich nicht nur auf Anhieb mit dem Orchester verständigen, sondern auch mit der Weltklasse-Pianistin Elisabeth Leonskaja. Die Grande Dame der russischen Schule spielte energiegeladen den Solopart in Edvard Griegs einzigem Klavierkonzert - und als Zugabe Mozart. Hauptwerk des Abends war die 4. Sinfonie von Tschaikowski, auch Wagners Tannhäuser-Ouvertüre erklang.

Sokhiev ist seit 2012 Chefdirigent des Deutschen Symphonie-

Orchesters Berlin. Er stand als Gast erfolgreich am Pult der Wiener und der Berliner Philharmoniker, hat Erfahrungen an verschiedenen Opernhäusern gesammelt. Einer seiner Lehrer war Valery Gergiev.

dpa

Deutsche Presse-Agentur dpa 30.07.2013
Festivalorchester - Semyon Bychkov probt Wagner
Christian Strehk 29.07.2013
Deutsche Presse-Agentur dpa 29.07.2013