Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Eingesprungen: Dirigent Sokhiev rettet Konzertabend in Kiel
Nachrichten Kultur Eingesprungen: Dirigent Sokhiev rettet Konzertabend in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 30.07.2013
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Retter in der Not. Tugan Sokhiev sprang kurzfristig ein. Quelle: Hannibal/Archiv
Anzeige
Kiel

Petersburg mit Bravour durch den Abend: Das Publikum im ausverkauften Saal des Kieler Schlosses erlebte eine Sternstunde - mit Musik von Richard Wagner, Edvard Grieg, Peter Tschaikowski und Wolfgang Amadeus Mozart.

Gergiev hatte aus gesundheitlichen Gründen am Montagmorgen abgesagt. Er sei nicht reisefähig, teilte SHMF-Intendant Rolf Beck mit. Sokhiev kam erst zwei Stunden vor Konzertbeginn in Kiel an. Die Zeit reichte nicht einmal für eine Durchlaufprobe.

Anzeige

Der 36 Jahre alte Dirigent aus der Kaukasus-Republik Nordossetien musste sich nicht nur auf Anhieb mit dem Orchester verständigen, sondern auch mit der Weltklasse-Pianistin Elisabeth Leonskaja. Die Grande Dame der russischen Schule spielte energiegeladen den Solopart in Edvard Griegs einzigem Klavierkonzert - und als Zugabe Mozart. Hauptwerk des Abends war die 4. Sinfonie von Tschaikowski, auch Wagners Tannhäuser-Ouvertüre erklang.

Sokhiev ist seit 2012 Chefdirigent des Deutschen Symphonie-

Orchesters Berlin. Er stand als Gast erfolgreich am Pult der Wiener und der Berliner Philharmoniker, hat Erfahrungen an verschiedenen Opernhäusern gesammelt. Einer seiner Lehrer war Valery Gergiev.

dpa

Deutsche Presse-Agentur dpa 30.07.2013
Festivalorchester - Semyon Bychkov probt Wagner
Christian Strehk 29.07.2013
Deutsche Presse-Agentur dpa 29.07.2013