Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Elbphilharmonie: Gefeierte Symbiose aus Raum und Klang
Nachrichten Kultur

Elbphilharmonie: Gefeierte Symbiose aus Raum und Klang

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 12.01.2022
Von Konrad Bockemühl
Festkonzert Fünf Jahre Elbphilharmonie: Das NDR Elbphilharmonie Orchester mit Chefdirigent Alan Gilbert und den Sopranistinnen Anu und Piia Komsi. 
Festkonzert Fünf Jahre Elbphilharmonie: Das NDR Elbphilharmonie Orchester mit Chefdirigent Alan Gilbert und den Sopranistinnen Anu und Piia Komsi.  Quelle: Sophie Wolter
Anzeige
Hamburg

Ein gefeiertes Jubiläumskonzert ausschließlich mit Neuer Musik – und dann auch noch vor vollem Haus. In der Elbphilharmonie klappt so etwas, weil Raum und Klang hier eine so glückliche Symbiose eingehen. Daneben hat der experimentierfreudige NDR-Chefdirigent Alan Gilbert auf die oft genug bewiesene Offenheit des Publikums gesetzt.

War es also vor fünf Jahren die Oboe, mit der Elbphilharmoniker Kalev Kuljus in den Zuhörerrängen aus dem Nichts auftauchte und dem neuen Saal die allerersten betörend schönen Töne bescherte, strahlten diesmal in John Adams‘ Fanfare „Tromba lontana“ zwei Trompeten über dem dichten Klangteppich auf der Bühne.

„Schwebende“ Sopranistinnen im großen Saal

Nach einem fesselnden Klavierkonzert von Thomas Adès mit Kirill Gerstein als virtuosem Solisten (und einer Ligeti-Zugabe!) „schwebten“ später in Esa-Pekka Salonens „Wing on Wing“ die finnischen Sopran-Zwillinge Anu und Piia Komsi durch den Saal, während unten das maximal besetzte Orchester in effektvoller Transparenz musizierte (nachzuerleben auf www. elbphilharmonie.de und am Freitagabend, 14. Januar, im NDR-Fernsehen).

Blick in die Elbphilharmonie fünf Jahre nach ihrer Eröffnung. Quelle: Daniel Reinhardt

Komponist Salonen, kommende Woche auch als Dirigent mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester vor Ort, ließ sich im nahezu voll besetzten Großen Saal begeistert feiern. Auf der Bühne stieß er mit Alan Gilbert an – Corona bot keinen anderen Raum zum Feiern. Aber der Erfolgsbilanz des Intendanten Christoph Lieben-Seutter konnte auch die Pandemie nichts anhaben: 3000 Konzerte mit 3,3 Millionen Besuchern und 4951 Interpreten nicht in fünf, sondern – zwölf Monate Lockdown abgezogen – letztlich vier Jahren.

Kultur-Tipps für Kiel und die Region

Konzerte, Kino, Theater und mehr: Erhalten Sie jeden Donnerstag ausgewählte Veranstaltungstipps in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Plaza des „kulturellen Leuchtturms“ (Kultursenator Carsten Brosda) war ebenfalls nicht immer zugänglich – und dennoch: Im kommenden März wird der 15-millionste Besucher in 37 Meter Höhe erwartet.

Christian Strehk 15:29 Uhr
Ein Abend voller wunderbarer Geschichten - Alfons begeistert mit „Le Best Of“ im Lutterbeker
Kai-Peter Boysen 14:33 Uhr