Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Karin Weissenbachers Antenne nach oben
Nachrichten Kultur Karin Weissenbachers Antenne nach oben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 05.09.2019
Von Sabine Tholund
Karin Weissenbacher hat „Die Reisenden“ eigens für die Schau im Bunker-D geschaffen. Quelle: Marco Ehrhardt
Kiel

Neben einem bräsig-grünen Froschkönig, der eher wie eine fette Kröte aussieht, gibt es allerhand Figuren und Köpfe mit auffallend himmelsstürmender Haartracht. Die eigenwilligen Auswüchse, teils klar als Vögel zu erkennen, sind für die Künstlerin mehr als nur ein Kopfschmuck. „Sie stehen für die kosmische Verbindung des Menschen, für die Antenne nach oben.“

Dialoge mit Skulpturen und Bildern

Der Ausstellungstitel „Entrevista“ kommt aus dem Portugiesischen und kann mit „Dialog“ oder „Interview“ übersetzt werden. Dialogisch ist auch das Konzept, das die Tochter eines Deutschen und einer Brasilianerin für ihre Schau mit Skulpturen und Bildern ersonnen hat. So scheinen die Kinder auf ihren großformatigen, opulent mit Gold und Ornamenten in Szene gesetzten Gemälden, die sie in Anlehnung an Diego Velàzquez "Die drei Infanten" nennt, sowohl einander als auch dem Betrachter direkt ins Gesicht zu schauen. Gleichzeitig nehmen sie Blickkontakt mit den anderen Arbeiten im Raum auf, darunter eine Gruppe gesichtsloser Tonfiguren, die auf einem Sockel in Schiffsform platziert sind.

Figuren auf er Lebensreise

"Die Reisenden" hat die gebürtige Brasilianerin, deren Arbeitsschwerpunkt mit Bildhauerei, Malerei und Keramik breit gefächert ist, eigens für die Schau im Bunker-D geschaffen. Die schlanken Gestalten, deren Oberflächen markant strukturiert sind, erinnern an dreidimensionale Schattenrisse. Einige sind einander zugewandt, andere stehen für sich allein. „Sie befinden sich auf ihrer Lebensreise“, so die Künstlerin. „Die Strukturen auf ihren Oberflächen stehen für eine Aneinanderreihung von Lebensmomenten und könnten auf Erinnerungen oder Verletzungen hinweisen.“ Für Weissenbacher sind die Figuren ein Kernstück der Schau, „denn sie greifen die Geschichte des Raumes auf.“ Und sind in ihrer Konnotation unbedingt aktuell.

Schwentinestraße 11, Kiel. Eröffnung heute, Do., 18 Uhr. Bis 2. Oktober mittwochs während der regulären Öffnungszeiten. Weitere Termine nach Vereinbarung unter bunker-d@fh-kiel.de. Künstlerführung am 18.9., 15 Uhr.

Mehr Kultur aus der Region lesen Sie hier auf www.kn-online.de

Netflix erzählt in der neuen Serie „The Spy“ von einem Israeli, der in den Sechzigerjahren als Spion nach Syrien geschickt wird. Die Hauptrolle spielt der als „Borat“ berühmt gewordene britische Comedian Sacha Baron Cohen. Kann der Komiker auch im ernsten Fach überzeugen?

05.09.2019

Weltmusik, Tamaschek-Blues, afrikanische Musik mit westlicher Rocknote, es gibt einige Bezeichnungen für die Musik von Bibi Ahmed. Fest steht, dass der der Gitarrist und Sänger aus Niger mit seiner Group Inerane die Besucher in der Hansa 48 in Kiel zum Tanzen brachte.

Kai-Peter Boysen 05.09.2019

Neue Platten, ungewohnte Klänge. An diesem Freitag erscheint neue Musik von bekannten Künstlern - Matthias Halbig hat sie unter die Lupe genommen.

05.09.2019