Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Musical-Gala in neuer Kooperation
Nachrichten Kultur Musical-Gala in neuer Kooperation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 04.05.2017
Von Konrad Bockemühl
Die Dirigenten Romely Pfund (links) und Leo Siberski bereiten mit Intendantin Dominique Caron neben Strauss' "Fledermaus" vier Sonderveranstaltungen für die Eutiner Festspielsaison 2017 vor. Quelle: Orly Röhlk
Eutin

Neben Johann Strauss’ Operette "Die Fledermaus", die elfmal auf der Freilichtbühne im Schlosspark aufgeführt wird, haben die Eutiner Festspiele ab 8. Juli vier Sonderveranstaltungen angesetzt. „Ein Abend mit weltbekannten Songs aus beliebten Musicals steht schon lange auf der Wunschliste unserer Festspielbesucher“, sagt Geschäftsführerin Sabine Kuhnert. Am 16. Juli (18 Uhr) wird die Gala auf der Seebühne realisiert. Solistinnen und Solisten der Pop-Abteilung der Musikhochschule Lübeck und der Pops-Chor werden von einer Band gemeinsam mit der Kammerphilharmonie Lübeck begleitet. Es dirigiert Romely Pfund, die außerdem die "Fledermaus"-Aufführungen im Wechsel mit dem Kieler Dirigenten Leo Siberski leitet. Die Musical-Gala ersetzt die ursprünglich für den 15. Juli geplante „Romantische Reise von Weber bis Wagner“. Karten dafür können getauscht oder auch zurückgegeben werden.

Außerdem gibt es im Eutiner Festspielsommer 2017 drei weitere Sonderveranstaltungen: "Die Wolfsschlucht" erzählt in der Konzeption von Leo Siberski den in Eutin jahrelang etablierten "Freischütz" unter dem Crossover-Motto „Weber meets Rock“ neu. „Die wunderbare Welt der Operette“ dirigiert Romely Pfund am 28. Juli, ein Galaabend am Eutiner See beschließt am 26. August die Saison mit beliebten italienischen und deutschen Opernklassikern, moderiert von Intendantin Dominique Caron.

Geschäftsführerin Sabine Kuhnert ist mit dem Vorverkauf für die erste Eutiner Festspiel-Saison ohne Opernproduktion zufrieden: Sie erwartet, dass zum Saisonbeginn 50 Prozent der Karten verkauft sein werden.

Ticket-Hotline 04521 / 800 10, www.eutiner-festspiele.de

Seit Ende April teilen sich Bastienne Kramer und Lee Cheuk Wun Sharon das Atelier im Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster - entsprechend der Idee von Leiterin Danjiela Pivasevic-Tenner, während des vierwöchigen Stipendiums erfahrene Künstler mit jungen Kollegen zusammenzubringen.

Sabine Tholund 04.05.2017

Selbstbewusstes schwarzes Kino: Die beißende Gesellschaftssatire „Get Out“ wirkt kurz nach der Amtseinführung Donald Trumps plötzlich wie ein Zeitenwende-Film.

04.05.2017

Fiese Zeitgenossen: Die satirische Gesellschaftsstudie „Einsamkeit und Sex und Mitleid“ erzählt vom Selbstoptimierungs- und Selbstverwirklichungswahn. Es geht also um uns.

04.05.2017