Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Eine Krankheit unserer Zeit
Nachrichten Kultur Eine Krankheit unserer Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 07.10.2017
Von Sabine Tholund
Spiel mit den Brüchen: Regisseurin Kristin Trosits (links) und Ausstatterin Nina Sievers. Quelle: Marco Ehrhardt
Kiel

Ihre Schreibtische ächzen unter der Last unbearbeiteter Akten, hinter jedem Papierstapel verbirgt sich ein Kinderschicksal. Und jetzt ist auch noch der Kollege krank, sein Burn-out beschert Barbara, Anika und Silvia 104 weitere Fälle. Der Ton dieses sorgfältig getakteten Stückes über die Betreuer am Rande des Nervenzusammenbruchs schwankt zwischen bitterem Ernst und groteskem Witz – eine Gratwanderung, der Kristin Trosits sich gestellt hat. Am Sonntag ist Premiere im Studio.

„Ich weiß, dass man nicht in das Fettnäpfchen treten darf, zu lustig zu werden“, so die Regisseurin, die an gleicher Stelle zuletzt die Uraufführung von Jens Raschkes "Hamsterblut" inszenierte: „Alle Szenen haben einen Kipp-Punkt vom Komischen ins Tragische, den darf man nicht verpassen.“

Wie die Autorin spielt Trosits mit Brüchen. Ausstatterin Nina Sievers hat dazu ein abstraktes Bühnenbild erdacht, durch das Pina Bergemann (Anika) , Claudia Friebel (Silvia) und Helen Dorn (Barbara) auf besondere Weise in Bewegung geraten. „Die komischen Szenen haben meist mit der Büroarbeit zu tun und das Lachen entsteht durch die Art, wie die Fälle beschrieben werden. Die Darstellerinnen springen immer wieder in andere Figuren hinein, dadurch entsteht ein oft absurder Witz.“

Ein Stärke des Textes sieht Kristin Trosits auch darin, dass das Bild dieser Arbeitssituation auf andere Bereiche übertragbar ist. „Das ist so eine Krankheit unserer Zeit. Mancher könnte in der dargestellten Situation seinen eigenen Arbeitsbereich erkennen.“

Studio im Schauspielhaus. Premiere am Sonntag, 8.10., 19.30 Uhr. Karten: Tel. 0431 / 901901. www.theater-kiel.de

Schmerzlich reiben sich die Dissonanzen am Beginn von Mozarts Streichquartett KV 465 aneinander, bevor doch noch die C-Dur-Sonne aufgeht. Zur Eröffnung der Mozart-Konzert-Saison ist das aktuell mit dem Echo-Klassik- und Deutschen Schallplattenkritik-Preis gekrönte Schweizer Casalquartett angereist.

07.10.2017

Bereits zum dritten Mal feierten die norddeutschen Erfolgsshantyrocker Santiano eine Albumreleaseparty im dafür bestens geeigneten Strandhotel in Glücksburg. „Im Auge des Sturms“ heißt das vierte Werk der „ältesten Boyband der Branche“.

Kai-Peter Boysen 07.10.2017

Am 7. Oktober sollten Kieler zwischen 16 und 17 Uhr mal die Kuchengabel beiseite legen und die Daumen drücken. Denn da trauen sich die Kieler Oberstufenschülerinnen Lilli Boss, Sonja Schroeter und Wibke Kruse vor die Jury des Chorwettbewerbs „Choralle“ in Hamburg.

06.10.2017