Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Fips Asmussen: Drei Stunden Gag um Gag
Nachrichten Kultur Fips Asmussen: Drei Stunden Gag um Gag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 30.07.2019
Von Kai-Peter Boysen
Der Witzeerzähler Fips Asmussen bei seinem Auftritt im Metro Kino im Kieler Schlosshof. Quelle: Kai-Peter Boysen
Kiel

Er machte schon Comedy, als dieser Begriff ausschließlich im englischsprachigen Raum Verwendung fand: Fips Asmussen, Kunstfigur mit hoher Gagdichte, Bewahrer des Herrenwitzes und der bühnengelebten political incorrectness.

Ein bisschen stackelig wirkt er schon, als er sich tippelnden Schrittes an der ersten Zuschauerreihe vorbeibewegt, aber sein Mundwerk, das funktioniert tadellos. "Kommst du mit einem Stuhl aus, Alter?", fragt er den einen. "Schicke Jacke, die war teuer, als die noch modern war!", erntet die andere einen Kommentar. "Ich bin so'n bisschen belegt, die ganze Nacht im warmen Bett und denn in der Kälte nach Hause, da holt man sich leicht was weg", legt Fips Asmussen gleich nach.

Fips Amussen tritt seit mehr als 40 Jahren auf

Seit über 40 Jahren, in denen er über sieben Millionen Tonträger verkauft hat, tourt der Mann in der farbig gestreiften Synthetikweste durch Kneipen, Shows und Betriebsfeiern und erzählt Geschichten, die, gerade weil die subjektive Qualität schwankt, immer jemanden genau da abholen, wo der seinen Humorlevel angesiedelt hat.

Auf der Bühne sitzt er mal auf einem Tisch, mal im Sessel und kalauert vor sich hin, Politiker sind gern gewähltes Ziel; geschenkt, dass die Herren Genscher, Kohl und Strauß bereits das Zeitliche gesegnet haben, die Gags müssen raus. Gerhard "Gasherd" Schröder ist auch dabei, ebenso seine Ex-Gattin Doris Schröder-Köpf, und es ist eigentlich schade, dass sich der betagte Humorexperte in diesem Zusammenhang seine Vergewaltigungswitze nicht sparen kann. Irgendwie müssen die angekündigten drei Stunden ja gefüllt werden und manche Gagtiraden sind vermutlich automatisiert, da läuft das "gut geölte Mundwerk" einfach frei.

Fips Asmussen lacht nicht über eigene Witze

Frei erfundenes Autobiografisches ("Ich bin Heiligabend geboren – ich wollte Weihnachten zu Hause sein"), Beamtenschelte ("Die benutzen keine Papiertaschentücher – da steht Tempo drauf") und natürlich die Ehe als Gagbasis für die Vergänglichkeit der sexuellen Lust und der "Ollen" zuhause sind weitere Programmpunkte.

Interessant zu sehen ist, dass viele aktuelle Comedians sich in Sachen Timing, Gliederung und Überleitung viel bei Fips Asmussen abgeguckt haben. Amüsant ist auch, dass er nie selbst lacht; zwei- dreimal fährt ein Schmunzeln durch die Mimik, das war’s. Gut, er dürfte 98 Prozent seiner Gags auch schon zur Genüge kennen, dennoch vergisst er auch mal eine Pointe (das Publikum hilft dann fachkundig auf die Sprünge) oder sie versickert auf dem Weg durch die dritten Zähne.

"Was wären wir ohne die Frauen? Glücklich, aber sonst…", "Geld allein macht nicht glücklich – es muss einem schon gehören", "Brauche ich als Schizophrener eine zweite Steuerkarte?" - "Ja, wenn Sie beide arbeiten", es sind ein paar schöne Gags dabei und als Zugabe gibt es, frei zitiert, "Das Ideal" von Kurt Tucholsky. "Dass einer alles hat: das ist selten", heißt es da, und das gilt sicher auch für Fips Asmussen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Iraner Mahan Esfahani folgte am Montag einer der aufregendsten Cembalisten der Gegenwart der Einladung des SHMF ins Kieler Schloss. Die ihn begleitende Academy of St Martin in the Fields erwies sich dabei jedoch als problematisches Gegenüber.

Oliver Stenzel 30.07.2019

Rita Falks Krimis machen nach wie vor Laune: Im neuesten Eberhofer-Krimi „Leberkäsjunkie“ (Kinostart am 1. August) hat der schluffige Polizist Familienprobleme. Außerdem macht ihm eine unbayerische Ernährungsumstellung fast mehr zu schaffen als die neueste Mördersuche.

30.07.2019

Es gibt wohl kaum jemanden, der die Geschichte um den „König der Löwen“ nicht kennt. Wer dennoch eine Zusammenfassung der Story braucht, sollte sich dieses Video ansehen, das bei Twitter für einen viralen Hit sorgt.

29.07.2019