Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Fjarill im KulturForum in Kiel
Nachrichten Kultur Fjarill im KulturForum in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 25.05.2018
Von Beate Jänicke
Aino Löwenmark (links) und Hanmari Spiegel traten als Fjarill am Donnerstag im Kieler KulturForum auf. Quelle: Björn Schaller
Anzeige
Kiel

Der erste Eindruck

Gut gelaunt betreten Sängerin und Pianistin Aino Löwenmark aus Schweden und Geigerin und Sängerin – und teils auch Pianistin – Hanmari Spiegel aus Südafrika die Bühne. Seit langem in Hamburg ansässig haben sie sich in Kiel eine treue Fangemeinde erspielt, die auch bei strahlendem Sommerwetter den Weg ins Dunkel des Bühnenraums im KulturForum nicht scheut. Im Gegenteil es herrscht freudige Erwartung.

Das Programm

Das Duo hat sein neues Album im Gepäck. „Kom Hem“ heißt es und kombiniert damit sowohl die schwedischen als auch die südafrikanischen Wurzeln der beiden Musikerinnen. Es verbindet, wie bereits in der jetzt 15-jährigen Geschichte des Duos, den Spirit aus beiden Welten. Die neuen Songs sind bisweilen etwas dynamischer und kantiger, das ist spannend, die große Harmonie zwischen den Künstlerinnen findet ebenso ihren Platz.

Anzeige

Das Publikum

Geht mit. Schon während des Konzerts gibt es rhythmischen Applaus - und von den Künstlerinnen ein augenzwinkerndes Lob, dass die Kieler immer noch der beste Publikumschor seien: „Das liegt vielleicht an der Nähe zu Schweden...“.

Fazit

Zum guten Schluss darf das inzwischen schon „traditionell“ gemeinsam mit dem Publikum gesungene Stück „Ukuthula“, die südafrikanische Friedenshymne, natürlich nicht fehlen und sorgt damit für einen letzten Gänsehautmoment an einem rundum gelungenen Konzertabend.

Kultur Preis für jungen Musiker - David Grabowski erhält IB.SH-JazzAward
Thomas Bunjes 25.05.2018
24.05.2018