Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Der durchgeknallte Irre und Kim Yong Un
Nachrichten Kultur Der durchgeknallte Irre und Kim Yong Un
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 23.04.2018
Von Beate Jänicke
Florian Schroeder bot einen satirisch hoch unterhaltsamen Abend. Quelle: Björn Schaller
Anzeige
Kiel

Schroeder steigt innenpolitisch ein, lästert über den „Blut- und Bodenminister Seehofer“, der gemeinsam mit Merkel ganze 131 Jahre zusammenbringe: „Wir werden von alten Säcken regiert!“ Aber auch Youngster Jens Spahn bekommt sein Fett weg - „jung, karrieregeil, Gesundheitsminister“ – so seien schon einige gescheitert. Die internationale Politik knöpft sich der Kabarettist mit den Konfliktparteien USA und Nordkorea vor: „Auf der einen Seite der durchgeknallte Irre, der allen mit der Atombombe droht, und auf der anderen Kim Yong Un.“

Vom direkten Politiker-Bashing geht es zu politischen Alltagsthemen. Wir seien auf dem Weg in eine „smarte Demokratie“, bescheinigt Schroeder, in der besagter Ausnahmezustand aus seinem Programmtitel zwar nicht durch Ausnahmegesetze geregelt werde wie andernorts, aber durch eine schleichende Entwicklung der ständigen Überwachung.

Anzeige

Irgendwann wird das Sammelsurium dessen, was Florian Schroeder alles unter der Klammer seines Programmes subsumiert, dann aber etwas zu groß. Da werden schnell noch ein paar Veganer-Witze gemacht, Parodien nachgereicht, Zuschauerfragen verlesen und kommentiert. Trotzdem: ein satirisch hoch unterhaltsamer Abend.

23.04.2018
Kultur Filmfest SH in KIel - Kurzfilmpreis für Moritz Boll
Jörg Meyer 22.04.2018
Sorka Eixmann 22.04.2018