Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Witzige Dialoge, ironische Brechungen
Nachrichten Kultur Witzige Dialoge, ironische Brechungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 26.01.2019
Von Beate Jänicke
Pastor Chasuble (Sebastian Müntz), Miss Prism (Julia Harms), John Worthing (Hermann Gorbahn), Cecily Cardew (Leonie Traber), v. li. Quelle: Dietmar Fiedler
Anzeige
Kiel

Zwei Männer, beide Junggesellen der gehobenen Gesellschaft haben einen Dreh gefunden, um sich bisweilen dem gesellschaftlichen Korsett zu entziehen. John (ganz englischer Gentleman: Hermann Gorbahn) hat sich zu dem Zweck einen auf die schiefe Bahn geratenen Bruder namens Ernst ausgedacht, um den er sich in London kümmern muss. Während Algernon (jugendlich unbekümmert: Steffen Trog) einen angeblich kranken Freund vorschützt, um sich vor Verpflichtungen zu drücken.

Das geht solange gut, bis beide sich verlieben und die Damen Gwendolen (abenteuerhungrig: Christine Reimers) und Cecily (keck: Leonie Traber) heiraten wollen, denen sie vorgemacht haben, jemand anderer zu sein. Jemand mit dem Namen: Ernst. Und einen anderen Vornamen wollen die Gattinnen in spe auch partout nicht gelten lassen.

Anzeige

Bissiges, witziges Porträt

Dass der Name im englischen Original Earnest, also ernsthaft bedeutet, darf dabei durchaus als absichtliches Wortspiel verstanden werden. Umso mehr als ernst in diesem Stück so gar nichts genommen wird. Nicht die hanebüchene Story und natürlich auch nicht die Figuren, die die unsinnigsten Dinge von sich geben, ohne dabei auch nur eine Miene zu verziehen. Ein durchaus auch mal bissiges, aber vor allem witziges Porträt der versnobten „besseren“ Gesellschaft zur Zeit Oscar Wildes.

Äußerst amüsant ist es zuzusehen und zuzuhören, wie die gesamte Truppe unter der klugen Regie von Madita K. Dreher die Dialoge mit ihren ironischen Brechungen zelebriert.

Weitere Vorstellungen: 27., 29. Jan., 1. und 2. Febr., 20, Ick-Punkt des Studentenwerks, Westring 385, www.studentenwerk.sh/de

Kultur Benefizgala im Ballett - Vom Träumen an anderen Orten
Ruth Bender 25.01.2019
Christian Strehk 25.01.2019