Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Hamburger Elbphilharmonie erstmals ohne Baukran
Nachrichten Kultur Hamburger Elbphilharmonie erstmals ohne Baukran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 15.07.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Erstmals seit Baubeginn sind an der Elbphilharmonie keine Baukräne mehr zu sehen. Quelle: D. Reinhardt
Hamburg

Eigentlich hatte dies schon ein paar Tage vorher passieren sollen, windiges Wetter habe den Abbau aber verzögert. Ansonsten sind Verzögerungen auf Hamburgs bekanntester Baustelle seit der Neuordnung des Projekts im Frühjahr 2013 kein Thema mehr. Ende April wurde die 8000 Tonnen schwere Technikzentrale mit der gesamten Lüftungs- und Entrauchungstechnik für den großen Saal fertig. Ende Juni folgte die Fertigstellung der 37 Meter hohen Aussichtsplaza. Generalintendant Christoph Lieben-Seutter hatte sich dabei überzeugt gezeigt, dass der geplante Eröffnungstermin der Elbphilharmonie am 11. Januar 2017 gehalten wird. Das "Hamburger Abendblatt" hatte zuvor über den Abbau des letzten Krans berichtet.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die Kritik an dem von ihr geplanten Gesetz zum Schutz von Kulturgütern zurückgewiesen. Derzeit kursiere durch Indiskretionen nur ein noch nicht endgültiger Referentenentwurf, erklärte die CDU-Politikerin am Mittwoch in Berlin.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.07.2015

Die Hundeschädel-Sammlung eines Giftmörders oder ein über 350 Jahre alter verwachsener Kopf einer Gans - solche skurrilen Exponate sind in der Frankfurter Ausstellung "Senckenbergs verborgene Schätze" (17. Juli bis 10. Januar) zu sehen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.07.2015

Die Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg hat mit Betroffenheit auf den Tod des langjährigen Suhrkamp-Gesellschafters Hans Barlach reagiert. "Mit Trauer und Bestürzung müssen wir den Tod unseres langjährigen Freundes, Förderers und Vorstandsmitgliedes Hans Barlach zur Kenntnis nehmen, der uns als Enkel des Künstlers über Jahrzehnte treu zur Seite stand und unsere Arbeit in vielen Belangen beförderte", sagte Vorstand Jürgen Doppelstein am Mittwoch in Hamburg.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.07.2015