Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Hilary Griffiths’ Comeback
Nachrichten Kultur Hilary Griffiths’ Comeback
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 27.08.2019
Von Konrad Bockemühl
Eutin über viele Jahre verbunden: Hilary Griffiths. Quelle: Christopher Landerer/NEF
Anzeige
Eutin

Griffiths Verdienste als langjähriger Chefdirigent in Eutin sind hier unvergessen“, sagte Herzog. Seine fruchtbare Arbeit mit der Kammerphilharmonie Lübeck beim Gala-Abend 2018 und in dieser Saison bei Verdis Maskenball „hat uns bestärkt, ihn wieder längerfristig an die Festspiele zu binden“. Herzog lobt die Erfahrung und Vernetzung des international tätigen Dirigenten, seine künstlerische Inspirationskraft und menschlich faire Art.

Je ein Chef für Oper und Musical

Wie berichtet, endet die Amtszeit der langjährigen Intendantin Dominique Caron nach Ablauf dieser Saison. Für den Bereich Musical wurde Hardy Rudolz (63) bereits im Januar als Künstlerischer Leiter für 2019 ("Kiss me Kate") und auch 2020 ("Ein Käfig voller Narren") verpflichtet.

Anzeige

Griffiths fühlt sich "Eutin zutiefst verbunden"

Hilary Griffiths, gebürtiger Engländer mit heutigem Wohnsitz in Köln, war bereits von 1991 bis 2006 als Musikalischer Leiter in Eutin. Er fühle sich „Eutin zutiefst verbunden“ und sehe es „einfach als großes Geschenk an, Mitverantwortung zu haben für die weitere Entwicklung der Festspiele“. Im kommenden Sommer wird Griffiths bei der Puccini-Oper "Madama Butterfly" (Regie: Igor Folwill) am Pult stehen, ebenso bei den zwei Konzerten zum Start und Finale der 70. Saison auf der Seebühne. Zu seinem vertraglich vereinbarten Aufgabenbereich gehört auch die Mitwirkung bei den Rollenbesetzungen und Programminhalten im Bereich Klassik der Festspiele

Mathematik in Oxford, Musik in London und Italien

Der gebürtige Engländer ist 70 Jahre alt und mittlerweile auch deutscher Staatsbürger. Er studierte Mathematik in Oxford, Musik in London, Siena und Mailand, und wurde Preisträger mehrerer internationaler Dirigentenwettbewerbe. Sein erstes Engagement führte ihn als Kapellmeister nach Köln, wo er über 300 Opernaufführungen dirigierte und Direktor des Opernstudios wurde. Weiterhin fungierte er neben seinem Engagement in Eutin als Musikdirektor am Theater Oberhausen, Generalmusikdirektor der Stadt Regensburg und Chefdirigent an der Staatsoper Prag, Professor an der Mannheimer Musikhochschule sowie Chefdirigent und musikalischer Oberleiter der Wuppertaler Bühnen. Griffiths lebt mit seiner Ehefrau in Köln, seine zwei Söhne sind ebenfalls beruflich musikalisch tätig.

Mehr Kultur aus der Region hier auf kn-online.de/kultur

Kultur Pål Moddi Knutsen in Kiel - Von den verbotenen Liedern
Beate Jänicke 27.08.2019