Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Das Schmieden der Worte
Nachrichten Kultur Das Schmieden der Worte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:00 01.07.2014
Von Jörg Meyer
Sarah Bosetti und Daniel Hoth slammen als Berliner Team Mikrokosmos diesmal unter dem Hochofen der Carlshütte. Quelle: Heyel
Anzeige
Büdelsdorf

Moderiert von Björn Högsdal, Kieler Slam-Poet und mit seiner Spoken-Word-Agentur Assemble Art der fleißigste Slam-Veranstalter Norddeutschlands, treten erfahrene und erfolgreiche Bühnendichter an, die schon mehrfach bei den Fernseh-Slam-Formaten auf Sat1-Comedy, ZDF-Kultur und im WDR den Bildschirm wort-wörtlich zum Glühen und es bei den jährlichen deutschsprachigen Championships zu Meisterehren brachten. Entsprechend braucht das sommerliche Poetry-Slam-Ereignis den Vergleich mit einem Team-Finale der deutschsprachigen Slam-Meisterschaften nicht zu scheuen, eine kleine (nord-) deutsche Meisterschaft also.

 Aus Berlin kommt das Team Mikrokosmos, bestehend aus Sarah Bosetti und Daniel Hoth. Sie sind deutschsprachige Vizemeister im Poetry Slam und traten unter anderem bei ZDF-Kultur, im WDR, im RBB, bei Flux FM sowie auf den Arte-Bühnen der Leipziger und Frankfurter Buchmesse auf. Gern slammen sie aber auch an ungewöhnlichen Orten wie in der U-Bahn, einem Schuhgeschäft oder auf dem Dach einer Currywurstbude.

Anzeige

 Auch Felix Lobrecht und Malte J. Rosskopf kommen aus der Hauptstadt. Die beiden sind seit Jahren erfolgreich als Einzelkünstler auf den Slam-Bühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz unterwegs. In besonderen Momenten schließen die beiden Freunde sich zum Team Slamdog Millionaire zusammen, um „punchline-orientierte Chaos-Poesie auf das Publikum loszulassen“.

 Hinter dem binären Code Team 101 verbergen sich Fabian Navarro, Jan Philipp Zymny und Maximilian Humpert aus Paderborn, Hannover und Hamburg. Zusammengefunden hat sich das auch im Einzel höchst erfolgreiche Trio bei den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften 2010 in Bochum. Unter dem Motto „Fear or hatred of poetry!“ veranstalten Annika Blanke und Christian Bruns im niedersächsischen Oldenburg die Lesebühne Metrophobia. Unter selbem Namen treten sie auch als Slam-Duo auf.

 Als Zugabe und außer Konkurrenz wird der Special Guest Theresa Hahl die ehemalige Stahlhütte zum Kochen bringen. Entschieden wird der Iron Slam in zwei Runden und einem Finale. Das Sieger-Team unter den eisernen Slammern kürt wie immer das Publikum per Länge und Intensität des Applauses.