Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Auf Jazz-Kurs mit Kit Armstrong
Nachrichten Kultur Auf Jazz-Kurs mit Kit Armstrong
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 16.12.2018
Hellhörige Interaktion mit den Bläser-Solisten der Kieler Philharmoniker: Kit Armstrong am mitgebrachten Bechstein-Flügel im Schloss. Quelle: Marco Ehrhardt
Anzeige
Kiel

Immer wieder wird er im virtuosen Verlauf die kleinen Widerhaken setzen, die bei aller geläufigen Motorik den entscheidenden kleinen Verzögerungseffekt der einen gegen die andere Stimme erreicht. Der Pianist steht derart souverän über der Sache, dass er mit Solisten (wie der charismatisch von Thilo Schramm geblasenen Trompete) oder dem Schlagwerk aktiv aus dem swingenden Moment heraus interagieren kann.

Der Bechstein-Künstler entlockt dem eigens herbeigeschafften Konzertflügel dabei glitzernd perlende und perkussiv explodierende Töne. Dem Rausch des Beifalls und der Bravo-Rufe im auffällig gut besuchten Schloss dankt er mit einer rhythmisch ins Jazzige verschobenen Renaissance-Intonation. Sie stammt von Thomas Preston, einem im 16. Jahrhundert in Oxford und auf Windsor-Castle wirkenden Orgel-Meister.

Anzeige

Gastdirigent Johannes Willig, bis Sommer 2011 Erster Kapellmeister am Theater Kiel und seitdem in gleicher Funktion am Badischen Staatstheater Karlsruhe erfolgreich, gelingt es stichhaltig, die Philharmoniker als reaktionsschnelle Gershwin-Style-Partner herauszufordern.

Eindrucksvoll gelingen unter seiner Leitung auch Sergej Prokofjews Ouvertüre über hebräische Themen und Leonard Bernsteins Jeremiah-Symphonie.

Konzertwiederholung am 17. Dezember, 20 Uhr, Kieler Schloss. Einführung 45 Minuten vor Beginn. Karten: 0431 / 901 901. www.musikfreunde-kiel.de

Von Christian Strehk

16.12.2018
16.12.2018