Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur John Wick 3 Trailer: Kopfgeld für Keanu Reeves
Nachrichten Kultur John Wick 3 Trailer: Kopfgeld für Keanu Reeves
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 22.05.2019
Wer reitet so spät durch Nacht und Wind: John Wick (Keanu Reeves) bei einer ungewöhnlichen Verfolgungsjagd. Quelle: Concorde Filmverleih GmbH/dpa
Hannover

John Wick wieder. Der Mann hat Ausdauer, die man ihm gar nicht zugetraut hätte. Für Keanu Reeves ist die Figur des Ballermanns Johns im scheinbar schussfesten Anzug 2014 eine Art Comeback gewesen. Wer allerdings außer Bleispuckereien auch mal gesprochenes Wort hören wollte, der ging nahezu leer aus.

John Wick 3 Trailer

Denn: Wickie liquidiert und liquidiert und liquidiert. Die Gegner fallen um wie Pappkameraden, der Held (gewiss kein Sympathieträger) kriegt lange Zeit nur ein paar Kratzer ab oder wird mal auf eine Motorhaube geladen, was einem echten Kerl wie ihm höchstens zwei Beulen macht. So lächerlich männlich wie ein offener Hosenstall waren die Filme „John Wick“ (2014) und „John Wick, Chapter 2“ zuweilen. Und „Chapter 3“, der am 23. Mai in die deutschen Kinos kommt, ist ebenso. Man muss sich zuweilen schwer zusammenreißen, nicht laut loszuprusten. Und ist doch immer wieder auch hingerissen.

John Wick Chapter 3 – Ein Kopfgeld wird auf den Helden ausgesetzt

Im dritten Teil der Actionreihe wird ein Kopfgeld auf John Wick ausgesetzt. Weil er ein Unterweltsmitglied getötet hat, muss er als „Excommunicado“ um sein Leben fürchten. Wickie hat aber natürlich einen blutigen Überlebensplan.

Mit dabei im Actiongebraus „John Wick, Chapter 3“, sind die Oscar-Preisträgerinnen Halle Berry und Anjelica Huston, „American Gods“-Darsteller Ian McShane und US-Star Asia Kate Dillon. Reeves flieht auf einem Pferd durch Brooklyn, kämpft auf einem fahrenden Motorrad und in einem Saal aus Glaswänden. Sieht alles cool aus – zweifellos.

John Wick Chapter 3 – Ein vierter Film ist praktisch gebongt

Bis der erste Feind angreift, dauert es auch nur ein paar Minuten. Reeves spaltet als Wick ohne Skrupel Schädel und näht sich notfalls selbst die Wunden. Eigentlich war der Auftragskiller schon im Ruhestand, nach dem Tod seiner Frau kehrte er aber zurück. Und jetzt zeigt er volle Präsenz in einem Film voller Klischees. Eine Russin etwa betreibt ihre Verbrecherorganisation von einer Ballettschule aus, die Japaner aus einem Fischlokal.

Ein vierter Teil ist praktisch gebongt: Wenn die Wick-Formel zweimal die Kinokassen klingeln ließ, wird auch Chad Stahelskis „Chapter 3“ funktionieren.

Von RND/kil/big

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit seinen schauspielerischen Leistungen habe sich Jürgen Vogel einen beinahe legendären Ruf erarbeitet, so der Leiter des Internationalen Filmfests Emden-Norderney. Die Auszeichnung soll Vogel am 16. Juni verliehen werden.

22.05.2019

Die Wirklichkeit ist kompliziert: Die Dardenne-Brüder beobachten in „Le Jeune Ahmed“ einen fanatisierten Jugendlichen – und wecken im Zuschauer in Cannes vor allem einen Wunsch: Wie lässt sich der Junge bloß stoppen?

22.05.2019

Mit einer kuriosen Marketing-Strategie macht ein niederländischer Designer-Outlet-Center auf sich aufmerksam. Es verlost unter seinen Kunden eine Original-Radierung des Meistermalers Rembrandt. Was sich hinter der Aktion verbirgt.

22.05.2019