Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Jeder Dritte im Bundeswettbewerb
Nachrichten Kultur Jeder Dritte im Bundeswettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 19.03.2018
Von Konrad Bockemühl
Benjamin Günst aus Kiel war nicht zum ersten Mal erfolgeich im Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“, diesmal mit drei weiteren Pianisten in der Kategorie Besondere Ensembles. Quelle: Olaf Malzahn
Elmshorn

Wie in den Jahren zuvor wurde der Musikwettbewerb vom Landesmusikrat Schleswig-Holstein veranstaltet.

Der musikalische Nachwuchs aus den Jahrgängen 1991 bis 2007 begeisterte das Publikum mit insgesamt 50 Stunden Musik. Im selben Zug galt es jedoch auch, die kritischen Ohren der Jury zu überzeugen. Die Bandbreite der Kategorien reichte dabei von klassischen Solo-Wertungen wie Oboe und Orgel über Klavier vierhändig und Schlagzeug-Ensembles bis hin zum Musical. In einem Grußwort zur Siegerehrung sprach Kulturministerin Karin Prien von einem „Raum, der viele Gleichgesinnte, ja sogar Gleichgestimmte zusammenführt“. Alle Teilnehmenden, die den Wettbewerb mit der Höchstpunktzahl 25 beendeten, erhielten eine Einladung der Sparkassen zum SHMF-Musikfest in Emkendorf.

Volker Mader, Präsident des Landesmusikrates, gratulierte zu den herausragenden Leistungen: „Wir sind stolz, auch in diesem Jahr wieder viele junge Musiktalente in den Bundeswettbewerb schicken zu können und drücken ihnen die Daumen. Die verlässliche Zusammenarbeit mit den Sparkassen, den Sparkassenstiftungen, der Firma Yamaha sowie zahlreichen weiteren Unterstützern ermöglicht Jahr für Jahr das Fortführen dieser traditionsreichen Nachwuchsförderung.“

Aus dem Verbreitungsgebiet von Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung wurden mit 1. Preisen zum Bundeswettbewerb in Lübeck weitergeleitet:

Kategorie Blockflöte, Altersgruppe V: Armin Mackensen, Kiel (23 Punkte): Blockflöte VI: Erik Mackensen, Kiel (23); Querflöte IV: Uliana Somina, Kiel (23); Fagott IV: Ludger Taubitz, Kiel (23); Horn V: Felina Ahrens, Lentföhrden (23); Posaune V: Michel Schwalgin, Bad Bramstedt (24):

Gitarre III: Maria Luisa Gerns Jimenez-Villarejo, Schulensee (24); Gitarre VI: Anton Maiwald, Kaltenkirchen (25);

Musical V: Anna-Julia Krause, Norderstedt (24);

Klavier vierhändig oder an zwei Klavieren V: Yida David Li, Neumünster, und Yisa Wu, Kronshagen (23);

Duo Klavier und Streichinstrument III: John Fellows Morey (Violine), Preetz, und Anastasia Boyakova (Klavier), Kiel (23); Duo Klavier und Streichinstrument V: Caroline Beckmann (Klavier), Kronshagen, und Fiene Dettenborn (Violine), Kiel (24); Rasmus Emersleben (Klavier) und Julius Henrik von Forstner (Viola), Schleswig (23); Duo Klavier und Streichinstrument VI: Katharina Lemken (Klavier), Husum (23) und Arnhild Kraus (Violine), Wittenberger Passau (23);

Besondere Ensembles V: Konrad Schilling und Benjamin Günst (Kiel), Maximilian Thiessen und Alexander Leuschner (Kronshagen) am Klavier (25); Julia von Grebmer (Bad Segeberg), Gesine Teichmann (Elmshorn) und Fiona Hagner (Itzehoe), an Harfe, Querflöte und Violoncello (24 Punkte).

Alle Ergebnisse des 55. Landeswettbewerbs in Elmshorn finden Sie hier:

ANHANG

BU: Benjamin Günst aus Kiel war nicht zum ersten Mal erfolgeich im Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“, diesmal mit drei weiteren Pianisten in der Kategorie Besondere Ensembles.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine „Erklärung 2018“ kursiert im Netz. Unterschrieben haben mehrere Dutzend Intellektuelle, die eher politisch rechts stehen oder sich in AfD-Kreisen bewegen. Darunter Thilo Sarrazin, Henryk M. Broder und Uwe Tellkamp. Sie erklären sich mit Demonstrationen wie in Dresden und in Cottbus solidarisch.

20.03.2018
Kultur Deutsche Oper Berlin - Den Geist der Menschen befreien

Die Deutsche Oper Berlin war mal wieder auf Schatzsucherfährte und ist mit Erich Wolfgangs Korngolds Oper „Das Wunder der Heliane“ auf eine echte Goldader gestoßen.

Jürgen Gahre 27.03.2018
Kultur Debatte um Uwe Tellkamp - In der rechten Ecke

Die Diskussion um den Autor Uwe Tellkamp reißt nicht ab. In der „Erklärung 2018“ tritt er zusammen mit Thilo Sarrazin gegen das ein, was er „illegale Masseneinwanderung“ nennt.

19.03.2018