Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Video: Claudia Piehl hat den Groove
Nachrichten Kultur Video: Claudia Piehl hat den Groove
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 14.04.2020
Von Ruth Bender
Mit Stimme und Groove: Sängerin und Musikpädagogin Claudia Piehl. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

„Naja“, sagt die Sängerin und Musikpädagogin dann später, nach dem Konzert, „Angst habe ich tatsächlich nicht – so ein unsicheres Grundgefühl aber schon. Allein, weil keiner weiß, wie lange diese Situation anhält.“ Um der 89-jährigen Mutter gerecht zu werden, hat sie deshalb in den letzten vier Wochen praktisch alle persönlichen Kontakte vermieden.

Trotz alledem: Im Moment entdeckt Claudia Piehl, die in Eckernförde auf der Carlshöhe lange „Piehls Show-Palast“ betrieb und seit zwei Jahren am Nordkolleg Rendsburg die Musical Academy leitet, noch eher die positiven Seiten der Krise – auch für die Kunst: „Der Ausnahmezustand weckt auch neue Dinge. Meine Pianistin Sylwia Timoti zum Beispiel, die gibt jetzt per Video Unterricht. Und jetzt hört man überall, wie wichtig Künstler sind.“

Anzeige

Vom Musical zu den Kieler Stadtmusikanten

Piehl selbst hat gerade mit ihrer Musical-Gruppe eine gemeinsame Probe für das eigentlich im Juni im Freilichtmuseum Molfsee zur Uraufführung vorgesehene Musical Die Schimmelreiterin per Zoom auf die Beine gestellt – „und die lief gar nicht mal schlecht“. Und die Seniorengruppe am AWO-Servicehaus in Mettenhof, mit der die Musikpädagogin gerade im Herbst das Tourneestück Die Kieler Stadtmusikanten starten durch auf die Bühne gebracht hat, versucht sie ebenfalls per Whatsapp zum Gesangstraining zu animieren. Die 18 Spieler zwischen 70 und 94 sind auch die, um die sie sich am meisten sorgt: „Für die ist das dramatisch. Wenn sie auf die Bühne gehen, sind sie so beweglich, selbstbewusst und jugendlich. Aber wenn sie diesen Jungbrunnen nun nicht mehr haben ...“

Diese Künstler standen auf der KN-Bühne - zu den Videos:

Diese Künstler standen auf der KN-Bühne - zu den Videos:

"Singen ist ein Angstlöser"

Gegen die eventuell aufsteigende Panik hilft Durchatmen. Und Singen. „Singen ist ein Angstlöser, schüttet beim Sänger wie beim Zuhörer Serotonin aus und macht gute Laune.“ Das spürt man auch beim Auftritt in der Kundenhalle, bei dem sich die Musikerin am Keyboard notgedrungen selbst begleitet. Abstand halten ist das Gebot der Zeit – „aber lieber wäre mir schon, ich hätte an den Tasten Sylwia Timoti dabei.“

In den Groove aber findet Claudia Piehl auch allein. Sie lässt die Stimme in der Ballade Dichter bi über die Nähe des scheinbar Unvereinbaren zwischen Ruhe und Musicalpathos schwingen – ihre flottfreche plattdeutsche Fassung des Songs There’s a fine fine line aus dem Musical Avenue Q. Der Schlagerschmelz in Polarlichter, ein Lied von Anette Peters aus der Musical-Academy, flirrt wie die himmlischen Leuchterscheinungen selbst. Und die Hommage an die kürzlich gestorbene Hamburger Singer/Songwriterin Regy Clasen schwebt in deren Lied Kann ich bleiben zwischen Melancholie und Leichtigkeit.

Claudia Piehl hat den Groove

Zwischendrin plaudert Claudia Piehl drauflos – das Publikum dazu scheint sie sich einfach vorzustellen. Und irgendwann wird der Text wieder Song. „Tschüss sagen finden bei uns in der Familie alle schwer“, erzählt sie und hängt eine soulsatte Plattdeutsch-Version von Gloria Gaynors I never can say goodbye boy dran: „Ich kun un kun nich seggen tschüss.“

Für ihre Senioren erwägt sie gerade eine Probe auf Abstand im Garten: „Wenn man mal zusammen ein so großes Projekt wie ein Musical gewuppt hat, dann macht einem nicht mehr allzu viel Angst.“

Mehr regionale Kultur lesen Sie hier.

Das ist die KN-Bühne

Die KN-Bühne lädt von Di-So jeweils um 20 Uhr auf KN-online zur Vorstellung und bietet den vom Veranstaltungsverbot der Corona-Krise schwer betroffenen freien Künstlern eine Plattform.

Spenden für die Künstler sind erwünscht: auf dem Spendenkonto „KN hilft e.V.“ bei der Förde Sparkasse (Konto DE05 2105 0170 1400 2620 00). Die Spenden werden wöchentlich unter den auftretenden Künstlern aufgeteilt.

Am Mittwoch, 15. April 2020, um 20 Uhr auf der KN-Bühne: Clown Heiko Mielke

Lesen Sie auch:

Lesen Sie auch:

Weitere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf unserer Themenseite.

Anzeige