Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Rafaela Schwarzer experimentiert
Nachrichten Kultur Rafaela Schwarzer experimentiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 02.04.2020
Von Ruth Bender
Lustvoll im Dialog mit der Kamera: Rafaela Schwarzer groovte sich ein. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

„Zwischendurch“, lacht Rafaela Schwarzer, „habe ich mich kurz mal vor meiner eigenen Courage erschrocken.“ Ein Schreckmoment, das aber durchaus beflügelnd gewirkt haben muss. Denn da ist die Schauspielerin, die seit 2013 im Theater Die Komödianten spielt und singt, schon einmal quer durch Episoden, imaginäre Dialoge und ein Chanson flaniert. Teaser und Probelauf zugleich – auch Rafaela Schwarzer hört den Text, den sie bisher nur schreibend kannte, hier zum ersten Mal.

Anzeige

Wegen Corona: Jeden Tag gucken, wie es weitergeht

„Das fehlt schon, das Spielen“, sagt sie. Und als klar war, das Theater wird dichtgemacht, war das ganz schön schwer – schließlich hätte sie die nächsten Wochen mit der neuen Inszenierung Achtung vor meinen Taten, Baby auf der Bühne gestanden. „Ich habe jetzt meine eigene Lösung für die Leerstelle gefunden“, erzählt sie, „ich fahre regelmäßig ins Theater und mache mein eigenes Training. Ich tue das, was ich auch sonst tue, um die Stimme und den Körper für den nächsten Auftritt fit zu halten.“ Und gegen die Unsicherheit, die Frage, wann der gegenwärtige Stillstand ein Ende hat, hilft ihr ohnehin nur, jeden Tag neu zu vermessen und zu gucken, wie es weitergeht.

Hier können Sie spenden: Das ist die KN-Bühne

Die KN-Bühne lädt täglich auf KN-online zur Vorstellung und bietet den vom Veranstaltungsverbot der Corona-Krise schwer betroffenen freien Künstlern eine Plattform. Spenden für die Künstler sind erwünscht: auf dem Spendenkonto „KN hilft e.V.“ bei der Förde Sparkasse (Konto DE05 2105 0170 1400 2620 00). Die Spenden werden wöchentlich unter den auftretenden Künstlern aufgeteilt.

„Generell steckt für mich aber sowieso in jeder Krise eine Chance“, sagt die Mutter zweier kleiner Kinder über den Alltag in Corona-Zeiten. „Wenn ich ständig Existenzangst hätte, hätte ich vermutlich diesen Beruf nicht gewählt. Und dass ich gezwungen bin, ständig bei mir zu sein – das schafft auch Kreativität.“

Rafaela Schwarzer: Reise durch das weibliche Universum

Die Anspannung vor dem Auftritt hat sie mit ein paar Boxerschritten weggetänzelt, die Sprache mit einer kleinen Serie Grimassen geschmeidig gemacht. Dann kann er losgehen, der launige Schlagabtausch zweier ungleicher Frauen, Daphne (29) und Maria (46), die sich über ein und dieselbe Frage austauschen: „Warum kriegt man eigentlich Kinder?“ Weil man das eben so macht? Für die Altersversorgung? Um sich ein Nachleben zu sichern? Undsoweiter. Startpunkt für eine Reise durch das weibliche Universum.

Und Rafaela Schwarzer redet sich heiß im wogenden Dialog mit der unsichtbaren Partnerin, in der witzigen Schilderung einer Grillparty, den schrägen Überlegungen, ob es Sinn ergibt, zugunsten des Klimas auf Kinder zu verzichten. Bis hin zu der amüsanten Vision einer Gruppe stillender Latte-Macchiato-Väter beim täglichen Plausch im Café. Das lässt sie dann erstmal so im Raum stehen.

"Aufregend war das"

Na klar, die Theateratmosphäre fehlt beim Dreh in der KN-Kundenhalle, die Dunkelheit, das Publikum, die Spannung im Raum. „Ich merke schon, dass sich das Theater nicht ohne Verluste in Film übersetzen lässt“, sagt Rafaela Schwarzer. Aber: „Aufregend war das. Ich habe wirklich gemerkt, wie sich die Energie so zusammenzieht und verdichtet“, pustet sie zum Schluss und lacht: „Das Spiel mit der Kamera, ich hab’s echt genossen ...“

Diese Künstler standen auf der KN-Bühne - zu den Videos:

Mehr regionale Kultur finden Sie hier.

Lesen Sie auch:

·  Corona-Liveblog: So ist die aktuelle Lage in Schleswig-Holstein

·  So viele bestätigte Corona-Fälle gibt es in Schleswig-Holstein

·  Jetzt abstimmen: Umfrage zur Corona-Krise in SH

·  So kommt die tägliche Corona-Statistik zusammen

·  Helfen Vitamin B3 und Kieselerde gegen Corona? Neue Studie am UKSH

·  Land SH verschärft Betretungsverbote in Altenheimen und Krankenhäusern

·  Video: Daniel Günther mahnt zur Einhaltung des Kontaktverbots auch an Ostern

·  So trifft die Corona-Krise die Sportvereine

·  Corona-Frage des Tages: Sind Wohnungsbesichtigungen derzeit erlaubt?

·  Nach zwei Todesfällen: Altenheim in Tornesch (Kreis Pinneberg) unter Quarantäne

·  Corona-Patient verstößt gegen Quarantäne

·  Wann dürfen wir wieder normal leben, Herr Günther?

·  Corona in Kiel: Mehr Frauen als Männer betroffen

·  Corona-Krise: Kein extra Geld für Kieler Clubs

·  Corona: Die wichtigsten Telefonnummern für Schleswig-Holstein

·  Kiel: Umzüge nur noch unter strikten Auflagen

·  Diese Nachrichten machen Hoffnung

·  Keine Veranstaltungen, Zugangsbeschränkungen, kein Kino, uvm.: Das sieht der Erlass der Landesregierung vor

·  Ämter und Behörden beschränken Zutritt für Besucher: Das müssen Sie wissen

·  Forscher: Was hilft gegen die Angst vor einer Ansteckung?

·  Wie gefährlich ist das Coronavirus? Experte im Interview

·  Coronavirus: So können Sie Desinfektionsmittel selbst herstellen

·  Coronavirus: Was passiert bei einer Quarantäne

·  Coronavirus: Expertenrat empfiehlt Impfung gegen Pneumokokken
·  Erste Grippe-Tote in Schleswig-Holstein

Weitere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf unserer Themenseite

Anzeige