Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Das Konzertjahr 2015
Nachrichten Kultur Das Konzertjahr 2015
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 17.01.2015
Von Thomas Bunjes
Das Konzertjahr 2015 im Norden kann mit einigen Stars punkten. Quelle: Fotomontage C. Querner
Anzeige
Kiel

Denn wie immer lohnt auch der Blick in die Programme der kleineren Konzertsäle und Clubs, die den Humus bilden, aus dem die Stars von morgen wachsen. Hier eine Auswahl der Termine, die bereits feststehen.

Sparkassen-Arena Kiel

Zu den Schwergewichten zählt zweifellos Jan Delay. Der Hamburger kommt mit seiner Band Disko Nr.1 am 11. März in die Kieler Sparkassen-Arena (Tickets 36,95 Euro). Nach Reggae und Funk hatte Delay ja zuletzt auf seinem Album Hammer und Michel am Hardrock versucht, was von der Hörerschaft recht zwiespältig aufgenommen wurde. Der Graf hat ja bekanntlich im Oktober das Ende seines Projekts Unheilig (38,25-75,40 Euro) angekündigt. Am 29. Mai kommt er auf seiner Gipfelstürmer-Tour noch mal in die Sparkassen-Arena. Voll im Saft stehen dagegen die Drei von Fettes Brot (36,50 Euro). Dokter Renz, König Boris und Björn Beton bringen ihre Version vom Hip-Hop deutscher Zunge am 14. November auf die Bühne der Sparkassen-Arena. Weniger konsensfähig sind die Texte von Kollege Sido (38,25-42,25 Euro), der am 5. Dezember der Sparkassen-Arena einen Besuch abstattet. Auf der Shanty-Erfolgswelle schwimmen Santiano (37,90-57,90 Euro), die sie am 19. Dezember in die Sparkassen-Arena spült.

Anzeige

Kieler Schloss

The United Kindom Ukulele Orchestra (29,95-39,85 Euro) war schon zweimal zu Gast in Kiel, am 5. Dezember verzücken sie ihr Publikum im Kieler Schloss mit dem Programm I Got Uke Babe! Ein Urgestein der Liedermacher-Szene ist Hannes Wader (31,20-37,85 Euro), der am 2. März ins Schloss kommt. Faun (27-57 Euro) haben es mit ihren Alben Von den Elben und Luna hoch in die deutschen Charts geschafft, am Freitag, 6. März, macht die Pagan-Folk-Band aus Gräfeling bei München im Schloss Station. Auf seiner Raureif-Tour ziegt es Deutschrocker Achim Reichel (40,18-44,62 Euro) mal wieder ins Schloss. Auch die Wise Guys (27,95-32,35 Euro) sind hier im Schloss alle Jahre wieder Gastgeber, sie schauen auf ihrer Achterbahn-Tour am 12. Juni vorbei. Die A-cappella-Kollegen von Maybebop (25,45-29,85 Euro) behaupten am 6. November im Schloss Das darf man nicht! – was, das wird sich zeigen.

Halle 400

Bereits ausverkauft ist das Konzert des umstrittenen Hip-Hop-Quartetts Trailerpark am 13. Februar in der Halle 400. Auf Mitgift-Tour ist die Mittelalter-Rockband Subway to Sally, die am 21. März in die Halle400 kommt. Alles brennt, verkündet Pop-Sänger Johannes Oerding am 31. Mai in der Halle400, hoffentlich nicht auch die Hütte. Auf ihrer Abschiedstour unter dem Motto Es war so schön werden die Phudys am 13. November wohl so manche Ostalgie-Träne perlen lassen.

Max Nachttheater

Männer, Flaschen, Sensationen heißt es am Sonnabend, 7. Februar, wenn das Glas Blas Sing Quintett im Max Nachttheater allerlei Leergut wieder schöne Töne entlockt. Für die dunkle Seite der Musik steht das Duo Deine Lakaien, das am 11. Februar auf seiner Crystal-Palace-Tour im Max gastiert. Die junge Kölner Band AnnenMayKantereit zählt zu den deutschen Pop-Shootingstars, am 14. Februar präsentiert sie im Max Songs ihres Debütalbums. Auch Hip-Hopper Mark Forster war in den vergangenen Monaten Dauergast in den deutschen Charts, mit den eingängigen Songs seines aktuellen Albums Kopf und Bauch ist er am 23. Februar im Max. Die Apokalyptischen Reiter galloppieren mit Heavy Metal am 28. März ins Max, Genre-Kollegin Doro und Band folgen am 26. April. Auf ihrer Die-Besten-Tour beehrt die Rockband Selig am 23. Mai das Max.

Traum GmbH

Neues von Gott verkündet am 14. März Rapper Favorite (20 Euro) in der Traum GmbH. Die jungen Rock-Senkrechtstarter Kissin’ Dynamite (16 Euro)schauen auf ihrer wenig bescheiden Megalomania over Europe getauften Tour am 28. März in der Traum GmbH vorbei. Endlich wieder Krieg, freuen sich sarkastisch Zugezogen Maskulin, (14 Euro); das Hip-Hop-Duo stattet der Traum GmbH am 2. April einen Besuch ab. Zu zweit sind auch Malky (14 Euro), die ihren an Motown und Beatles geschulten, mit Elektronik gewürzten Pop-Entwurf am 16. April in der Traum GmbH vorstellen. Aufs Leben stößt am 18. April in der Traum GmbH die Mittelalter-Rockband Feuerschwanz (16 Euro) an.

Pumpe Kiel

Ausverkauft ist das Konzert von Gregor Meyle am 30. Januar in der Pumpe, wo der Singer/Songwriter auf seiner New York-Stintino-Tournee einkehrt. Eine britische Punkrock-Legende hat sich für den 28. Februar in der Pumpe angemeldet: UK Subs (17 Euro). I’m Not A Band (13 Euro) ist ein Name, der hängenbleibt. So ist es auch mit der Musik dieses erfolgreichen Projekts, das am 26. Februar in der Pumpe Geigenspiel und Elektronik verbindet. Phillip Boa and the Voodooclub (Vvk 22 Euro) zählen zu den deutschen Indie-Pionieren, am 9. Mai kommt die Band in die Pumpe. Laut wird’s bei der „1. Kieler Dynamite Night“ (35 Euro) am 13. März, wenn U.D.O., Sister Sin, Ela und andere Metal-Acts die Axt rausholen. Wirtz (Vvk 24 Euro), Sänger und Songschreiber der deutschen Rockband Sub7even, kommt am 9. September solo in die Pumpe.

Kulturforum Kiel

Als „Zukunft des dänischen Jazz“ wird das Herren-Quintett Girls in Airports (18 Euro) gefeiert – ob berechtigt, zeigt sich am 12. Februar im Kulturforum. Einen ausgezeichneten Namen in der Jazz-Szene hat sich längst das gefeierte, mehrfach preisgekrönte Tingvall Trio (22 Euro) gemacht, das mit seinem neuen Album Beat am 25. Februar ins Kulturforum kommt. Auch Jazz-Sängerin Lyambiko (22 Euro) ist eine feste Genre-Größe, sie präsentiert am 27. Februar im Kulturforum ihr Album Muse. Perkussiven, energiegeladenen Jazz bringen am 19. März Jacob Karlzon III (20 Euro) aus Schweden ins Kulturforum. Ein ganz heißer Jazz-Tip sind auch Rusconi (22 Euro), das Schweizer Trio kommt am 22. März ins Kulturforum.

Eine Jahresübersicht zu Konzerten in Hamburg finden Sie hier.

Monat für Monat gut informiert: Konzerte in Kiel, Hamburg und Schleswig-Holstein finden Sie hier im Überblick.