Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Bernd Stelter begeisterte unaufgeregt
Nachrichten Kultur Bernd Stelter begeisterte unaufgeregt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 25.03.2018
Von Thorben Bull
Bernd Stelter im Audimax der CAU. Quelle: Björn Schaller
Anzeige
Kiel

Die alten Lieder stehen im Vordergrund, Stand-up Comedy gibt es nun in geringen Dosen zwischen den Liedern.

Begleitet von seinem sogenannten Kabuff-Orchester bestehend aus Tobias Sudhoff (Piano) und Daniel Goldkuhle (sämtliche Gitarren) fällt Stelter mit seinem wohl bekanntesten Lied „Ich hab drei Haare auf der Brust, ich bin ein Bär“ in die Tür. Das Publikum im gut besuchten Audimax der Kieler Christian-Albrechts Universität klatscht sofort kollektiv den Takt und Stelter schmunzelt anschließend: „Ich habe das Lied, weil es die Leute eben immer gerne hören wollen, bereits dreitausend Mal gespielt und kann es auswendig.“

Anzeige

Bernd Stelter selbst greift dabei zur klassischen Konzertgitarre und changiert mit weiteren Songs zwischen Humor („Ich brech die Herzen der coolsten Ischen“) und Melancholie („Ich will am Meer sein“).

Der zweifache Familienvater scheut mit Liedern für seine Frau und Kinder auch keine persönlichen Einblicke. Die Einflüsse deutscher Liedermacher wie Hannes Wader und Reinhard Mey sind unverkennbar. Aber natürlich kann es ein Komiker der alten Schule nicht bleiben lassen neuzeitliche Errungenschaften wie Partnerbörsen aufs Korn zu nehmen oder aus seinen südniederländischen Camping-Krimis („Der Tod hat eine Anhängerkupplung“) vorzulesen.

Bernd Stelter beherrscht mit seiner unaufgeregten Art eben beides: Musik und Comedy.

Oliver Stenzel 24.03.2018
Kultur Christian Ehring in Kiel - Nicht laut, aber fies
Beate Jänicke 24.03.2018
Kultur Hazel Brugger in Kiel - Achtung, Meta-Unebenen!
Jörg Meyer 24.03.2018