Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur "Verbotenes Lichtspiel": Schräges Kino
Nachrichten Kultur "Verbotenes Lichtspiel": Schräges Kino
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 05.01.2018
Von Ruth Bender
Christian Anders spielt selbst die Hauptrolle in seinem bitzarren Sektenfilm "Die Todesgöttin des Liebescamps". Quelle: hfr
Kiel

Unter Einfluss, das ist ein Begriff, der Assoziationen freisetzt – und im Ergebnis in sechs Filmen von Horror bis Kung Fu eine große Vielfalt aufweist. Dass Menschen auch mal die Kontrolle über ihr Handeln und Denken verlieren, gehört schließlich zum festen Motivbestand der Filmgeschichte.

Kanonisierte Filme sind in der Reihe, die sich dem Trash- oder B-Movie in der Filmgeschichte widmet, nicht zu erwarten. „Wir zeigen Filme, die für schlecht gehalten werden oder nicht der Rede wert“, sagt Sven Sonne. „Wir wollen diese Filme in einen Rahmen stellen, in dem sie scheinen können.“ Ein leiser missionarischer Anspruch steckt schon dahinter, so Daniel Krönke, wie Sonne seit den ersten Tagen der Reihe dabei. Auch deshalb gehört traditionell zur Vorführung auch die kundige Einführung dazu.

Die sind zwar als Filmwissenschaftler oder -macher vom Fach, sehen das Verbotene Lichtspiel aber auch als fortgesetzte Entdeckungsreise. „Natürlich war mein erster Gedanke diesmal John Cassavetes‘ Eine Frau unter Einfluss“, sagt Sven Sonne, „aber natürlich ist der viel zu etabliert.“ Über die Google-Suche und das Stichwort „Sekte“ kam er auf La Setta (Die Sekte, 1991) von Michele Soavi, der am 17. Januar im Ben Briggs läuft. „Wie es da in Frankfurt Blüten regnet und Deutschland zum Bedeutungsraum des Unheimlichen wird, das ist schon sehr spannend.“

Gewagt auch ein Film von Schlagersänger Christian Anders (Es fährt ein Zug nach Nirgendwo), der im Sektenfilm Die Todesgöttin des Liebescamps (1981) nicht nur Regie führt, sondern als Drehbuchautor, Hauptdarsteller, Produzent und Filmkomponist alle Fäden in der Hand hält.

„Natürlich sind das Bizarre und das Trashige Gütesiegel bei der Auswahl“, so die Gruppe. Auch die Grenzüberschreitung ist fester Bestandteil. „Aber wir veranstalten kein Festival des schlechten Geschmacks. Dahinter steht immer unsere Kinoleidenschaft.“

www.facebook.com/VerbotenesLichtspiel

Diese Form! Und erst der Klang! Das Cello ist die sinnliche Variante der Geige. Nun ist es Instrument des Jahres 2018. Warum eigentlich?

04.01.2018
Kultur Ausblick auf das Kulturjahr 2018 - Worauf Zocker sich 2018 freuen

Die besten Filme, die spannendsten Ausstellungen und die lohnendsten Konzerte: Wir blicken auf die Höhepunkte des Kulturjahres 2018. In der vorletzten Folge stellen wir die spannendsten Games vor. Die Anno-Serie kehrt zurück, Rockstar Games sattelt wieder die Pferde, und Pokémon Go bekommt Konkurrenz: Für 2018 stehen vielversprechende Spiele-Neuheiten in den Startlöchern. Morgen geht es weiter mit den Höhepunkten des Theaters.

03.01.2018

2018 jährt sich der Kieler Matrosenaufstand zum 100. Mal und die Stadt hat die allererste Gelegenheit ergriffen, daran zu erinnern. Am Neujahrsabend präsentierte das Theater Kiel in Zusammenarbeit mit Deichart „November 1918- ein Abend in der Deutschen Wacht“, inszeniert von Daniel Karasek.

Sabine Tholund 03.01.2018