Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Cinemare kürt die Preisträger
Nachrichten Kultur Cinemare kürt die Preisträger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 31.10.2019
Von Konrad Bockemühl
Siegerfilm: "Last Ship Home"
Anzeige
Kiel

Der Film von Michael Weber und Christian Ebert ist eine einstündige Collage zur Weltumsegelung des in Kiel beheimateten „Peter von Danzig“ beim Whitbread Round the World Race 1973/74. Die Bildebene besteht ausschließlich aus Super-8-Aufnahmen der Crew an Bord. Die Tonspur ist eine Collage aus Original-Logbucheinträgen, Reiseberichten und literarischen Texten rund ums Meer, dazu wird Musik gezielt und minimalistisch eingesetzt. Das Zusammenspiel von Bild- und Tonebene, würdigte die Jury, „lässt den Zuschauer in eine eigene Abenteuerreise eintauchen, sehr maritim und sehr poetisch“. Die Jury will mit ihrer Entscheidung auch zu „mutigen Filmen jenseits des Kommerzes und des Mainstream“ ermuntern.

Wissenschaft gut erzählt

In der 2. Kategorie ging der Wissenschaftskommunikationspreis an den Film "The Whale and the Raven" von Mirjam Leuze, Deutschland. Sie kombiniere lebendige Wissenschaft mit einer herausragenden Erzählung und habe so einen emotionalen und inspirierenden Film geschaffen, heißt es von der Jury.

Anzeige

Den Meeresschutzpreis (3. Kategorie) gewann der Film "Sea of Shadows" (Richard Ladkani, Österreich) den Seefahrerpreis in Kategorie 4 der Film Watson (Lesley Chilcot, USA). In der der Kategorie 5 wurde der Meereskurzfilmpreis an All inclusive vergeben – hier werde „der Wahnsinn einer Branche in streng komponierte Bilder und einen klaren Rhythmus gebannt“, würdigte gestern die Jury.

Der Publikumspreis des Cinemare 2019 ging an den Film "Blown away – Music Miles and more."

Mehr Kultur aus der Region hier auf www.kn-online.de/kultur

Soundtrack-Leseshow 2019 - Sebastian Fitzek konnte nicht überzeugen
Kai-Peter Boysen 30.10.2019
Thomas Richter 30.10.2019