Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Kunst nach dem Schneeballprinzip
Nachrichten Kultur Kunst nach dem Schneeballprinzip
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 25.04.2019
Von Sabine Tholund
Die „Snowball“-Veranstalter: (v.li.) Jan Grollmuß, Jihae An, Detlef Schlagheck, Christian Kaesler, Dorien Lantin. Quelle: Björn Schaller
Anzeige
Kiel

Detlef Schlagheck und Jihae An hatten die Idee zum Projekt „Snowball“. Acht Studierende der Muthesius Kunsthochschule aus den Klassen der Freien Kunst sind beteiligt, in wechselnder Besetzung wird je eine Vierergruppe eine Galerie „bespielen“. Vom Kreativlabor Kiel am Alten Markt geht es über die Galerie Club 68 und die Gallery Cube + ins Gaardener ONspace, wo der größte Raum zur Verfügung steht.

Offenes Atelier am Alten Markt

Noch stecken die Künstler mitten in den Vorbereitungen, was die Passanten am Alten Markt jedoch nicht davon abhält, vorbeizuschauen. Veranstalter und Teilnehmer freuen sich gleichermaßen über das Publikumsinteresse, denn das einwöchige „offene Atelier“ ist Teil des Gesamtkonzepts. Genauso wie der Auftritt der Kieler Theatergruppe „Improsprotten“. Jede der vier Aufbauphasen läuten sie mit einem Theaterstück ein, das mit den verwendeten Kunstmaterialien arbeitet.

Anzeige

Gläserne Wand und Webarbeiten

Christian Kaesler und Maximilian Balser haben sich von den Fensterfronten des Kreativpavillons zu einer gläsernen Wand inspirieren lassen, deren schwarz gerahmte, unterschiedlich große Scheiben sich zu einem grafischen Bild zusammensetzen. Dorien Lantin wird eine ungewöhnliche Webarbeit beisteuern – ein Berg aus farblich sortierten Kleidungsstücken wartet bereits darauf, in einem selbstgebauten Webstuhl verarbeitet zu werden. Wie Flickenteppiche zusammengesetzt sind die Leinwände von Jan Grollmuß, der die Farben der Stoffe in seiner Malerei genauso aufnimmt wie die klare Formensprache der grafisch geprägten Glaswand.

Und so greift jede Arbeit irgendwie in die andere, ohne ihre Eigenständigkeit zu verlieren. Bis zur vierten Ausstellung im ONspace machen Anders Precht und Robert Hecht sowie Xu Zeyang und Viktor D das Künstler-Oktett komplett. „Von Station zu Station darf jeder etwas hinzufügen, jedoch nichts wegnehmen“, so Schlagheck. „Deshalb ist die Schau wie ein Schneeball, der immer größer wird, je länger man ihn wälzt.“

Die Kieler Stationen von Snowball

Kreativpavillon. Alter Markt 17a. Eröffnung heute, 25.4., 19 Uhr. Bis 1. Mai täglich 15-18 Uhr

Galerie Club 68. Ringstr 68. Konzert, 2.5. 19 Uhr. „Offenes Atelier“ 3. - 9. 5. Bis 15.5 täglich 18-3 Uhr

Gallery Cube +. Knooper Weg 104 . Improsprotten, 16. Mai, 19 Uhr. Offenes Atelier 17.5. - 23.5. Bis 29.5. tägl. 15-18 Uhr

ONspace. Iltisstr 10. Improsprotten 30. Mai, 19 Uhr. Offenes Atelier 31.5. - 6.6. tägl. 14-18, bis 20. Juni täglich 15-18 Uhr

25.04.2019
Kultur Landesmuseen Gottorf - Farbenmagie und Menschenkenntnis
24.04.2019