Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Kiss verkündet Abschiedstour bei „Americas Got Talent“ – so reagiert das Netz
Nachrichten Kultur Kiss verkündet Abschiedstour bei „Americas Got Talent“ – so reagiert das Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 20.09.2018
Rocklegenden: Gene Simmons, Ace Frehley, Paul Stanley und Peter Criss. Quelle: picture alliance/AP Images
New York

Beim Finale in der US-Show „America’s Got Talent“ verkündet die New Yorker Hard-Rock-Band Kiss das, was viele Fans lange gefürchtet haben: ihren Abschied aus dem Tourleben. Ihre geplante „End Of The Road“-Welttour werde „die ultimative Feier für diejenigen sein, die uns gesehen haben, und eine letzte Chance für diejenigen, die es nicht getan haben“, versprechen Sänger und Bassist Paul Stanley (66, „The Starchild“), Gitarrist und Sänger Gene Simmons (69, „The Demon“), Gitarrist Tommy Thayer (57, „The Spaceman“) und Drummer Eric Singer (60, „The Catman“) in der Show und veröffentlichen jetzt zur Ausstrahlung auch die Neuigkeiten via Twitter.

Die Tourdaten stehen noch nicht fest. Doch eine der ersten, die sich ein Ticket sichert, dürfte wohl „America’s Got Talent“-Jurorin Heidi Klum sein. Wie sehr sie sich über den prominenten Show-Act gefreut hat, zeigt sie auf mit einem Instagram-Post, unter den sie schreibt: „Ich bin so aufgeregt, dass KISS heute Nacht beim ‚AGT’-Finale dabei sind!“.

Mit Songs wie „I was made for lovin’ you“, ihren individuellen Kostüme und exzessiven Live-Auftritten prägte die 1973 in New York gegründete Band ein ganzes Genre. Mit über 100 Millionen weltweit verkauften Alben zählt Kiss zudem zu den erfolgreichsten Rock-Bands. „Alles, was wir in den vergangenen vier Jahrzehnten aufgebaut und erobert haben, wäre nicht passiert, ohne die Millionen von Menschen auf der ganzen Welt, die die Clubs, Arenen und Stadien in diesen Jahren gefüllt haben“, bedankt sich die Band denn auch bei der „America’s Got Talent“-Show bei ihrer Fangemeinde. Die reagiert im Netz umgehend:

Von Amina Linke / RND

Ordentlich Druck machte die sechsköpfige Band The Fur Coats aus Portland bei ihrem Konzert in Kiel in der Hansa48. Mit einer klangsatten Mixtur aus Rock, Psychedelic, Soul und sonst was. Als Support überzeugte das neue Kieler-Gewächs "Ok, kaputt" mit ihrem düster wavigen Sound und deutschen Texten.

Beate Jänicke 20.09.2018
Kultur Opern-Doppel in Kiel - Kombination im Kontrast

Der als „bester Nachwuchsregisseur“ Europas preisgekrönte Librettist und Szenengestalter Fabio Ceresa sieht in Leoncavallos "Bajazzo" und Pietro Mascagnis "Cavalleria rusticana" nach wie vor eine ideale Kombination - die nach vielen Jahren am Sonnabend wieder im Kieler Opernhaus zu erleben ist.

20.09.2018

Dominique Horwitz ist mit seinem Roman "Chanson d'amour" nur einer von sieben aus dem Theater oder von der Polit-Bühne bekannten Persönlichkeiten, die Andrea Jung in der Herbstausgabe ihrer Lesereihe "Literatur pur" mit ihren Büchern eingeladen hat.

20.09.2018