Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Klassik hören: Konzert-Tipps für die erste Dezember-Woche
Nachrichten Kultur

Klassik hören: Die Konzert-Tipps der ersten Woche im Dezember

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 01.12.2021
Von Christian Strehk
Das Kieler Vokalensemble unter der Leitung von Falk Schneppat.
Das Kieler Vokalensemble unter der Leitung von Falk Schneppat. Quelle: KiVo
Anzeige
Kiel

Das ist doch mal konsequent: Kirchenmusiker Falk Schneppat will mit seinem wiedererweckten Kieler Vokalensemble am 3. Dezember in der Kieler St. Jürgen-Kirche Bachs „Weihnachtsoratorium“ aufführen – aber nicht 0815 und zusätzlich mit der besonders achtsamen 2G-plus-Regel für die Besucherinnen und Besucher.

Von Bachs reifem Meisterwerk ertönt nicht das übliche „Jauchzet“, sondern die wunderschönen Kantaten Nr. 4 und 5, die leider so oft weggelassen werden, weil alle sechs Teile zu lang erscheinen. Hier stehen also mal nicht die schmetternden Trompeten sondern „pastoraler“ die Hörner und Oboen d’amore im Vordergrund. Zusätzlich erklingt mit einem „Magnificat“ eine Hymne auf die Gottesmutter Maria. Das Werk stammt von einem Chorkönner der (sehr) gemäßigten Moderne, dem britischen Chorleiter und Komponisten John Rutter.

Kultur-Tipps für Kiel und die Region

Konzerte, Kino, Theater und mehr: Erhalten Sie jeden Donnerstag ausgewählte Veranstaltungstipps in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Überhaupt wird man fündig, wenn man vorweihnachtliche Chormusik sucht. Zwar sind einige Chöre proben- oder sicherheitstechnisch noch nicht wieder am Start. Aber dennoch kann man sich über den einen oder anderen als Vorboten einer hoffentlich wieder kulturfreundlicheren Zeit freuen – zum Beispiel den eigentlich immer exquisiten Madrigalchor Kiel. Am 5. Dezember will er in der Flemhuder Kirche unter der Leitung von Kiels Kulturpreisträgerin Friederike Woebcken Adventssätze singen.

Wer es lieber instrumental und weniger weihnachtlich schätzt, ist entweder am 3. Dezember im Theater Rendsburg bei den SH-Sinfonikern mit ihrem Saint-Saens-Schwerpunkt an der richtigen Adresse oder sollte sich am 4. Dezember nach Heikendorf begeben, wo einmal mehr Top-Class-Kammermusik angesagt ist.

Ihre Konzert-Meldung für unsere Online-Rubrik

Sie möchten ein Konzert veranstalten und der Ort der Veranstaltung liegt in den Regionen in oder um Kiel, Rendsburg, Eckernförde, Neumünster, Bad Segeberg oder Plön? Dann senden Sie uns bitte bis spätestens 10 Tage vor Beginn eine E-Mail mit den wichtigsten Daten (wann, wo, was, mit wem, wie teuer, woher die Tickets ...) sowie kostenfreiem Bildmaterial (gerne als jpg-Anhang in druckfähiger Auflösung; 1-2 MB Datenmenge ist ein guter Richtwert). Bitte senden Sie die E-Mail an: kulturredaktion@kieler-nachrichten.de sowie sh-termine@kieler-nachrichten.de oder kiel-termine@kieler-nachrichten.de. Dann werden wir unsere Leser online über die Veranstaltungen informieren.

Dienstag 30. November

Hommage an Saint-Saens

19.30 Uhr in der A. P. Møller Skolen in Schleswig

Das Schleswig-Holsteinische Sinfonieorchester setzt unter der Leitung von Flensburgs Generalmusikdirektor Kimbo Ishii seine Hommage an den vor 100 Jahren gestorbenen französischen Spätromantiker Camille Saint-Saens fort, den viele (leider) nur als Komponist des „Karneval der Tiere“ kennen. Seine „Orgelsinfonie“ ist ein ganz besonders imposantes Werk. Hinzu kommt Antonin Dvorak hinreißende „Siebte Symphonie d-Moll op. 70“ – tschechische Nationalromantik pur. Tickets ab 26 Euro.

Mittwoch 1. Dezember

Die halbe Stunde

17 Uhr in der Nikolaikirche Kiel, Alter Markt

Um Tasten- und Sternenglanz soll es gehen, wenn Sabine Seifert Orgelwerke von Rinck, Bach und Vierne spielt. Eintritt frei, Spende erbeten

Freitag 3. Dezember

Weihnachtsoratorium 2G-plus

19.30 Uhr in der St. Jürgen-Kirche Kiel (Königsweg 78)

Das Weihnachtskonzert der Ev.-luth. Friedensgemeinde mit dem Kieler Vokalensemble. Es stehen die Kantaten 4 und 5 aus Bachs „Weihnachtsoratorium“ und John Rutters „Magnificat“ auf dem Programm. Es gilt 2G plus: Der Besuch ist geimpften oder genesenen Zuhörern möglich, die darüber hinaus einen tagesaktuellen Schnelltest vorweisen können. Neben der St. Jürgen-Kirche, im Gemeindehaus in der Michelsenstr.17 steht dazu am 3. Dezember auch ein Testzentrum ab 17 Uhr zur Verfügung. Karten zu 15 Euro (erm. 7 Euro) im Vorverkauf bei Ruth-König-Klassik in der Dänischen Str.7 und an der Abendkasse.

Orgelvesper

18.10 Uhr in der Anker Gottes-Kirche Laboe (Brodersdorfer Weg 1)

Ruhepunkt für die Seele: Orgelmusik zum Wochenende.

Weihnachtskonzert

19 Uhr in der St.-Nicolai-Kirche Eckernförde

Ulrich Lehna (Klarinetten) und Meike Salzmann (Konzertakkordeon) sind wieder mit dem Programm „Weihnachtsreise“ aktiv. Das Programm soll die ganze Klangvielfalt verschiedener Klarinetten in Kombination mit dem Konzertakkordeon zeigen. Bekannte und unbekannte weihnachtliche Melodien aus dem Bergdorf Seiffen im Erzgebirge, schwungvolle musikalische Schlittenfahrten, finnischer Tango passend zur Winterkälte, Christmas-Swing aus den USA und Weihnachtliches aus den Anden Südamerikas will „die Herzen schmelzen“ lassen. Zutritt frei nach 2G-Regel. Anmeldung unter Tel. 0157 55 77 0175 oder Akkordeon-Salzmann@gmx.de wird empfohlen, das Konzert kann aber auch ohne Anmeldung besucht werden. Spenden für „Brot für die Welt“ erbeten.

Hommage an Saint-Saens

19.30 Uhr im Theater Rendsburg

Das Schleswig-Holsteinische Sinfonieorchester setzt unter der Leitung von GMD Kimbo Ishii seine Hommage an den vor 100 Jahren gestorbenen französischen Spätromantiker Camille Saint-Saens fort. Seine „Orgelsinfonie“ ist ein besonders imposantes Werk. Hinzu kommt Antonin Dvorak „Siebte Symphonie d-Moll op. 70“. Tickets ab 21 Euro.

Sonnabend 4. Dezember

Carillon zum 2. Advent

11 Uhr am Carillon des Kieler Klosters, Falckstraße, Klosterplatz.

Carillonneur Gerd Heinrich lässt das Carillon zum 2. Advent erklingen. Auf dem Turmglockenspiel des Kieler Klosters spielt er unter dem Titel „Wie soll ich dich empfangen“ adventliche Choralsätze des Amerikaners Albert Gerken sowie deutscher und Kieler Carillonneure. Zutritt frei.

  

Machet die Tore weit: Madrigalchor Kiel

17 Uhr in der Nikolaikirche Plön

Der Madrigalchor Kiel ist zurück. Unter der Leitung von Friederike Woebcken singt er traditionelle Chorlieder zum Advent. Es gelten die 2G-Regeln. Eintritt frei, Spende erbeten.

Chor Kronshagen mit Adventskonzert

17 Uhr in der St. Bonifatiuskirche Kronshagen

Der Chor Kronshagen mit der Solistin Gabriele Ismer: Nach langer Durststrecke in Kronshagen kann der Chor nun wieder Adventskonzerte singen. Es wird auch ein „Aufweckungserlebnis“ sein, mit großer Spannung: Wer wird zum Konzert kommen, wie funktioniert der Chor nach der (zu) langen Pause?. Die Leitung hat Chordirektor Imre Sallay. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Kultur-Tipps für Kiel und die Region

Konzerte, Kino, Theater und mehr: Erhalten Sie jeden Donnerstag ausgewählte Veranstaltungstipps in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Benefizkonzert Lionsclub

19 Uhr in der Nikolaikirche Kiel (Alter Markt)

Der Holtenauer Gospelchor sammelt mit seinem Konzert Spenden für den Lionsclub.

Adventskonzert des Gospelchores

20 Uhr in der Kirche Schönberg (Am Markt 1)

Der Gospelchor wirbt bei freiem Eintritt um Spenden für einen guten Zweck.

Sonntag 5. Dezember

Konzert der Musikschulen

11 Uhr im Theaterfoyer Rendsburg

Die Musikschulen in Schleswig-Holstein haben mit dem Landestheater eine weitgehende Kooperation vereinbart, die auch in dieser Spielzeit fortgeführt wird: Das „Podium für die Zukunft“ bietet talentierten jugendlichen Musikerinnen und Musikern ein öffentliches Forum mit Auftrittsmöglichkeiten in den Häusern des Landestheaters. Generalintendantin Ute Lemm stellt dabei die Schülerinnen und Schüler u. a. der Musikschulen Schleswig-Flensburg, Rendsburg und Flensburg vor. Auf dem Programm stehen Werke von R. Romberg-Ruyssen, Georg Goltermann, Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart, Claude Debussy und Joseph Haydn. Tickets ab 9 Euro.

Musikalische Matinee

12 Uhr CityKirche St. Ansgar Kiel (Holtenauer Straße 92)

Wenn es um eine Wahl der allerschönsten Werke des Salzburger Genies Wolfgang Amadeus Mo-zart (1756-1791) ginge, hätte das Klarinettenquintett aus dem Wiener Jahr 1789 einen Platz unter den Top Ten sicher. Der Komponist schrieb es für seinen Freund und Logenbruder Anton Stadler, den besten Klarinettisten der Wiener Klassik. Dazu passt, dass zwei Kieler Philharmonikerinnen und ihre Orchesterkollegen um den Klarinettisten Igor Armani das Repertoire-Highlight mit einer bemerkenswerten Rarität kombinieren wollen. Die Wahl fiel auf ein Klarinettenquartett vom großen Mozart-Verehrer Johann Nepomuk Hummel (1778-1837)., der als Kla-viervirtuose und Haydn-Nachfolger auf dem Schloss der Grafen Esterhazy Berühmtheit erlangte.Bei freier Platzwahl unter 2G-Bedingungen kosten die Tickets für die moderierte, pausenlose Veranstaltung von 5 Euro (Schüler/Studierende) bis maximal 18 Euro (Nichtmitglieder).

Igor Armani, Klarinette; Nora Piske und Jan Förster, Violine; Sarah Pape, Viola; Stefan Grové, Violoncello Quelle: Christoph Risch

Adventssingen

17 Uhr in der Andreaskirche in Kiel-Wellingdorf (Wischhofstraße 69)

Fröhliches Advents- und Weihnachtsliedersingen: Unter Mitwirkung der Kantorei, des Posaunenchores und von Instrumentalisten werden alte und neue Lieder gemeinsam musiziert und gesungen. Die Orgel wird gespielt von Gertrud Reinel, die Leitung liegt in den Händen von Kantor Klaus-Martin Eggers. Die Veranstaltung unterliegt der 2-G Regel.

Lieder zum Advent

17 Uhr in der Kirche Flemhude

Der Madrigalchor Kiel ist zurück. Unter der Leitung von Friederike Woebcken singt er traditionelle Chorlieder zum Advent. Es gelten die 2G-Regeln. Eintritt frei, Spende erbeten.

Fanfare für die Orgel

17 Uhr in der Kirche St. Heinrich, Kiel (Feldstraße)

Mari Fukumoto, künstlerische Mitarbeiterin an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar, spielt Orgelwerke von Buxtehude, Bach, Hosokawa, Liszt und Reger. Per Video wird das Bild der japanischen Künstlerin live vom Spieltisch übertragen. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Mari Fukumoto spielt am 5. Dezember auf der ausgesprochen interessanten und neu eingerichteten Orgel in der St. Heinrich Kirche Kiel. Quelle: Susumu Yasui

2G Swinging Christmas

17 Uhr in der Nikolaikirche Plön (Marktplatz 25)

Mit einer Neuauflage der 2019 begonnenen Swinging Christmas- Konzerte laden die Musiker der Swing Company Big Band Kiel wieder ein, der all zu hektischen Vorweihnachtszeit zu entfliehen. Weihnachtsklassiker im typischen Big Band-Sound: Jingle Bells, Let It Snow, Joy To The World, Feliz Navidad gepaart mit Swing-Evergreens, Jazz-Standards und heißen Latin-Rhythmen.

„JazzApart“

20 Uhr im Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön

Ein echter Coup ist dem Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön wieder in seiner Reihe JazzApart zum Jahresende gelungen. Der Trompeter Markus Stockhausen wurde für ein Konzert engagiert. Sein Trompetensound ist klar und eindringlich. „Er kann eine hypnotische Sogwirkung entfalten“, heißt es in der Ankündigung. Zu einem echten Hörerlebnis werde die Musik mit ihrer transparenten Leichtigkeit im Zusammenspiel mit dem Tomasz Kowalczyk Trio. Stockhausen ist nicht nur im Jazz, sondern auch in der Weltmusik zu Hause, außerdem hat er sich als Komponist für klassische Orchester einen Namen gemacht. Tickets gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Schneider, Tel. 04522/749900), und bei Reservix für 25 Euro/ermäßigt 20 Euro. Restkarten gibt es an der Abendkasse für 30/25 Euro.

Dienstag 7. Dezember

Benefizkonzert der Militärseelsorge

17 Uhr in der Nikolaikirche Kiel (Alter Markt)

Die Profi-Musikerinnen und Musiker des Marinemusikkorps Ostsee sind wieder für den guten Zweck aktiv.