Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur 50 Jahre mit nur drei Dirigenten
Nachrichten Kultur 50 Jahre mit nur drei Dirigenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:10 08.11.2019
Von Christian Strehk
Die Dirigenten Neil Fellows (li.) und Alexander Mottok (Mitte) mit dem Musikzweig-Koordinator Wulf-Henning Steffen und Vereinsvorsitz Michael Scholz (stehend). Quelle: Björn Schaller
Kiel

Mit gerade einmal sieben Schülern – darunter auch der junge Cellist Jürgen Elis, der noch heute als Arzt aus Neumünster treu mitspielt – begann der Kieler Philharmoniker Robert König im Herbst 1969 die Aufbauarbeit. Unter seiner Leitung wuchs und wuchs das Sinfonieorchester am Ernst Barlach Gymnasium (EBG) von Kiel-Projensdorf zu spätromantischer Besetzungsopulenz. Mit dem Jubiläumskonzert am Sonnabend 9. November feiert es sein 50-jähriges Bestehen – nicht wegzudenken aus der Kieler Kulturlandschaft.

Die Dirigenten: Alexander Mottok, Neil Fellows, Robert König

In unterschiedlichen Formationen, der aktuellen unter Alexander Mottok, aus der jüngeren Vergangenheit unter Neil Fellows, mit etlichen Ehemaligen unter Robert König und im XXL-Tutti kommen Bernsteins Candide-Ouvertüre, Holsts Jupiter aus den Planeten, Wagners Rienzi-Ouvertüre und Schuberts Unvollendete zur Aufführung. Alle drei Dirigenten der bisherigen Historie (König, 1969-2005; Fellows, 2005-2016; und aktuell Mottok) haben Grund, stolz auf ihren beständig aktiven Klangkörper zu sein. 

Programmplanung unter Beteiligung des Jugendorchesters

Keine leichte Aufgabe, sich auf ein Programm für das Konzert zu einigen. Mottok und Fellows sowie der Koordinator des Musikzweiges am EBG, Wulf-Henning Steffen, brechen in Heiterkeit aus. Der Vereinsvorsitzende und ehemalige Schulleiter Michael Scholz mitlachend: „Ich möchte mal so sagen: Ohne eine Flasche Rotwein hätte das nicht geklappt.“ Nein, tatsächlich sei das „ein konstruktiver, nicht immer einvernehmlicher, aber letztendlich gemeinsam beschlossener Vorgang“ gewesen. „Es geht ja zunächst um das jetzige Orchester, es muss im Mittelpunkt stehen“, so Mottok, der es wichtig fand, dass ein Vertreter der gegenwärtigen Musikerschar stets mit am Tisch saß.

Mischung mit vielen Ehemaligen

„Und in der Mischung mit Ehemaligen kommen dann Vergangenheit und Gegenwart zukunftsträchtig zusammen“, ergänzt Steffen. Die Schüler erleben derzeit eine besonders spannende Probenphase – gemeinsam mit den Ehemaligen und durch die unterschiedlichen Probenstile der Dirigententypen.

Sinfonik XXL unter Robert König

König, Jahrzehnte Mitglied im Bayreuther Festspielorchester, arbeitete häufig mit bisweilen professionellen Stützen von außen, konnte somit in die Vollen greifen, hat sogar große Sinfonik von Mahler, Bruckner oder Wagner realisiert. Und er kann auf Solisten aus den eigenen Reihen verweisen, die das EBG-Orchester dann auch gerne begleitet hat: den Grazer Flöten-Professor Nils Thilo Krämer, die Klarinettistin Annette Beckmann von den Münchner Philharmonikern oder die Pianistin Ave Nahkur etwa.

"Jubiläum als Komma, nicht als Punkt!"

Mottok, der einst das potente Sinfonieorchester am EBG „mit großen Augen“ als Kieler Gelehrtenschüler von außen betrachtet hat, findet es besonders bemerkenswert, dass er erst der dritte Dirigent in der langen Geschichte ist. Aus diesem Geist heraus sieht er das „Jubiläum als Komma, nicht als Punkt“, als Verpflichtung für die Zukunft.

Musikzweig der Schule entscheidender Unterbau

Und er stimmt gerne Neil Fellows zu, wenn der sagt: „Ohne den funktionierenden Unterbau an der Schule mit dem Musikzweig könnte man das Sinfonieorchester nicht betreiben. Es ist enorm, was hier Musiklehrer mit speziellen Qualifikationen im Bereich Instrumentalunterricht und Gesang aufbauen“ – zum Beispiel die Bläser-Heerscharen von Gero Parmentier. „Wenn man durch die Gänge geht, ist Musik jedenfalls allgegenwärtig“, so Alexander Mottok, der seinerseits als Spezialist auf einer Lehrerplanstelle ins System eingebunden ist. 

Wichtiger Förderverein für das Sinfonieorchester am EBG

Alles weitere besorgt der enorm wichtige Förderverein, den man gerne durch weitere Mitgliedschaften stützen darf. Im Vorstand mit Christian Stegmann als aktuellem Schulleiter und Steffen als Musikzweig-Koordinator werden nicht nur Konzerte im hoffentlich in städtischer Hand bezahlbar betriebenen Schloss organisiert. Hier ist auch die kostenlose Festschrift angebahnt und der festliche Jubiläumsempfang durch Sponsoren-Akquise gesichert worden.

Geld sammeln für eine neue Harfe

Besonders bedeutend wirkt der von der Stadt für seinen kulturpädagogischen Impetus gestützte Verein bei Zuwendungen für gemeinschaftsbildende Orchesterreisen oder in der Anschaffung von Instrumenten. Michael Scholz: „Im Moment bemühen wir uns um die Finanzierung einer dringend benötigten Harfe – und die kostet in angemessener Qualität bekanntlich 30 000 Euro ...“

Die Konzertdaten zum Jubiläum

Jubiläumskonzert mit Festempfang, 9. November, 18 Uhr, Kieler Schloss. Karten: Streiber (0431 / 91416), Ruth König Klassik (0431 / 95280). Info im Internet: www.barlach-orchester.de

Mehr zur Kultur in der Region lesen Sie hier.

Sinfonieorchester am Ernst-Barlach-Gymnasium bereitet sein Festkonzert zum 50-jährigen Bestehen vor.

Iron Maiden kehren 2020 nach Deutschland zurück. Die Metal-Band aus England hat nun vier Open-Air-Termine für 2020 angekündigt. Für zwei Städte wird es das erste Maiden-Konzert seit 1995.

08.11.2019
Kultur Botticelli Baby in Kiel Einhorn im Kaugummipapier

„Pumpääää!“ Marlon Bösherz mag das Wort. Der Sänger und Kontrabassist drückt es mehrfach rau aus seiner Kehle und unter seinem schwarzen Schnurrbart hervor, wenn die rund 80 verschwitzten Gästen im Roten Salon der Pumpe gerade mal durchatmen nach einem wild durchtanzten Stück von Botticelli Baby.

Thomas Bunjes 07.11.2019

In Hollywood plant man einen neuen Antikriegsfilm über Vietnam. Ein computergenerierter James Dean, 1955 verstorbener Edelrebell Hollywoods, soll eine der Hauptrollen spielen. Nur leider lässt sich große Schauspielkunst nicht binär erzeugen, findet RND-Redakteur Matthias Halbig.

07.11.2019