Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Liefers gibt Startschuss für "Tatort Eifel"
Nachrichten Kultur Liefers gibt Startschuss für "Tatort Eifel"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 12.09.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Der Schauspieler und Sänger Jan-Josef Liefers eröffnete das Krimifestivals «Tatort Eifel» musikalisch. Quelle: Harald Tittel
Gerolstein

Mit einem Konzert hat der Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers (51) am Freitagabend das Krimifestival "Tatort Eifel" eröffnet. Der ARD-"Tatort"-Star heizte mit seiner Band Radio Doria in einem historischen Lokschuppen in Gerolstein gut 900 Krimifreunden ein.

"Ich hoffe sehr, dass Ihr nicht nur wegen dem Tatort hier seid, sondern wegen der Band", rief Liefers den Fans zu.

Seine Musik reichte von ruhig bis rockig: Das Publikum war vom ersten Song an hellauf begeistert. Liefers' Konzert, der im Münster-"Tatort" den Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne spielt, war seit Wochen ausverkauft. "Ihr seid großartig", sagte Liefers und tanzte mit einigen Besuchern durch die Gänge.

Bei dem Krimifestival stehen bis zum 20. September rund 40 Veranstaltungen rund um Mord und Totschlag auf dem Programm: Lesungen, Filmpremieren, Comedy und Talkrunden. Die Reihe, die alle zwei Jahre Tausende Krimifans anlockt, gilt als bundesweit größter Treffpunkt der Krimi- und Filmszene.

Viel Prominenz hat sich zur achten Auflage der Reihe angesagt: Besuche von den Krimi-Schauspielern Dietmar Bär, Tom Beck, Sabine Postel und Oliver Mommsen stehen ebenso auf dem Programm wie Hannelore Elsner, die am 20. September aus ihrem Leben erzählt. Und am 19. September wird der Ehren-Filmpreis "Roland" an die Kinoverfilmungen der "Brenner"-Romane verliehen.

dpa

Eigentlich stand Jacques Palmingers konzertante Lesung Goldberg für alle! im Kalender, bei der der Schauspieler im Kultur-Forum die hypnotische Kraft von Johann Sebastian Bachs Goldberg-Variationen offenbaren wollte. Aber ist man wirklich dort gewesen?

Oliver Stenzel 11.09.2015

Einen Favoriten gibt es im Festivalwettbewerb von Venedig nicht. Das Feld ist so offen wie selten.

Deutsche Presse-Agentur dpa 11.09.2015

Minimal Art - das sind geometrische Formen und Industriestoffe, die ziemlich nüchtern daher kommen. Nicht so bei den großen Künstlern des Rheinlands. Ob Beuys, Richter oder Polke - sie nahmen die Kunst aus Amerika mit Humor. Eine Ausstellung zeigt jetzt das Ergebnis.

Deutsche Presse-Agentur dpa 11.09.2015