Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Vor der Premiere: Rarität Barockoper
Nachrichten Kultur Vor der Premiere: Rarität Barockoper
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 04.05.2017
Von Oliver Stenzel
vlnr: Der Bühnenbildner Paris Mexis, die Regisseurin und Choreografin Lucinda Childs und der Dirigent Václav Luks. Quelle: Björn Schaller
Kiel

Ein Meeresgott verliebt sich in eine schöne Nymphe und nimmt die Hilfe einer Zauberin in Anspruch, um ihr Herz zu gewinnen. Diese wiederum verliebt sich in jenen und verwandelt dessen eigentliches Objekt der Begierde aus Rache in ein Meeresungeheuer, als sie abgewiesen wird. Erhascht man auf dem Weg zum Gespräch einen Blick auf das Bühnenbild, zeichnet sich dieses durch Understatement aus. Eine schlichte Riesenkoralle symbolisiert die Meereswelt. Das 1746 uraufgeführte Werk des vor allem als Violinvirtuosen bekannt gewordenen Leclair bietet für assoziative Freiräume ideale Voraussetzungen. Es ist heute so gut wie unbekannt, was Mexis erklärtermaßen reizt. Der griechische Ausstatter setzte zusammen mit Childs in Kiel bereits Lullys Atys und Christoph Willibald Glucks Orpheus umsetzte. „Wir möchten Vergangenheit und Gegenwart zusammenbringen“, sagt Mexis und Childs ergänzt: „Dabei ist es mir wichtig, das zu tun, was nötig ist – und nicht mehr.“

Die 76-jährige amerikanische Choreographin ist für ihr Lebenswerk jüngst mit dem Goldenen Löwen der Biennale von Venedig geehrt worden. Im Orchestergraben des Kieler Opernhauses dirigiert erstmals der tschechische Barock-Experte Václav Luks.

Premiere am Sonnabend, 6. Mai, 19.30 Uhr, im Kieler Opernhaus. Karten-Tel. 0431/901901. www.theater-kiel.de

Zehn Bücher hat der Autor und Kabarettist Frank Goosen mittlerweile veröffentlicht. Letztes Jahr wurde er 50, gute Zeit also, unter dem Motto „Mein Ich und seine Bücher“ in einem „Best of“ daraus im Metro-Kino „querzulesen“.

Jörg Meyer 04.05.2017

Er kam mit Hut und Sonnenbrille von der Hallendecke und hob zweieinhalb Stunden später im Astronautenanzug wieder ab: Udo Lindenberg feierte am Mittwoch in der ausverkauften Sparkassen Arena den Auftakt seiner „Stärker als die Zeit“-Tour mit einer überirdischen Show und purer Lebenslust.

Kai-Peter Boysen 04.05.2017

Seit Ende April teilen sich Bastienne Kramer und Lee Cheuk Wun Sharon das Atelier im Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster - entsprechend der Idee von Leiterin Danjiela Pivasevic-Tenner, während des vierwöchigen Stipendiums erfahrene Künstler mit jungen Kollegen zusammenzubringen.

Sabine Tholund 04.05.2017