Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur KN-Bühne mit Björn Katzur und Möwen
Nachrichten Kultur KN-Bühne mit Björn Katzur und Möwen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 25.04.2020
Von Ruth Bender
Die Möwe im Blick: Poetry-Slammer Björn Katzur im stimmstarken Einsatz. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Eigentlich ist er – nach eigener Auskunft – ja ein Stubenhocker; und deshalb fand Björn Katzur es erstmal gar nicht sooo schlimm, wegen Corona zu Hause bleiben zu müssen. Aber um die Buchpremiere in der Alten Mu tut es ihm dann doch leid. Die war eigentlich für den 19. März vorgesehen, zusammen mit dem  Lesebühnen-Kollegen Michael Kühn. Auf dem Programm stand Katzurs gerade erschienenes Textsammlung In der Möwe liegt die Kraft, das Geschichten und „Flugvogelpoesie“ versammelt. Beides steht jetzt erstmal auf der KN-Bühne an.

Anzeige

Mit Möwen hat es der studierte Biologe

„Das ist das größte Publikum, vor dem ich seit Monaten auftrete – also real anwesend“, kalauert Katzur, der sonst auf Slam-Bühnen und beim Krimi-Dinner auftritt, und er meint den Kameramann und die Reporterin, die sich weitläufig in der Kundenhalle verteilen. Stimmstark legt er los, und schnell wird klar: Mit Möwen hat es der studierte Biologe. Nicht umsonst heißt seine Lesebühne „Irgendwas mit Möwen“. Und deren Paarungsverhalten gibt ihm ebenso Anlass zur schnoddrig reimenden Betrachtung wie die frappierende Erkenntnis, dass die Möwen im Norden „die einzigen sind, die nicht entspannt sind“. Und wenn sie es dann doch sind, wie im gerade krisenbedingt entstandenen Gedicht Die Möwe isoliert sich, dann bestimmt nicht wegen Corona – sondern weil sie gerade eine Pause einlegen.

Das ist die KN-Bühne

Die KN-Bühne lädt täglich auf KN-online zur Vorstellung und bietet den vom Veranstaltungsverbot der Corona-Krise schwer betroffenen freien Künstlern eine Plattform. Spenden für die Künstler sind erwünscht: auf dem Spendenkonto „KN hilft e.V.“ bei der Förde Sparkasse (Konto DE05 2105 0170 1400 2620 00). Die Spenden werden wöchentlich unter den auftretenden Künstlern aufgeteilt.

Die KN-Bühne gibt es täglich (außer Montags) auf KN-online. Am 26. April um 20 Uhr ist Malte Feldmann zu sehen.

Liebeserklärung an Kiel

Atemlos geht es so durch Text und Wort, Katzur deklamiert und rezitiert, postuliert und sinniert. Zwischen satirisch versiert und aufmüpfig zynisch pendelt der Wortwitz, und die „Pferdemädchen“ à la Bibi und Tina werden als Abbild gegenwärtiger Partei-Verfehlungen so fies durch den Kakao gezogen wie die Liebeserklärung an Kiel („salzig und rau wie Sprotten und Korn“) mit all ihren hübschen Klischees ernst zu nehmen ist. Und überhaupt der Norden –  hier schweift der in Hannover geborene Kiel-Fan mal kurz von der Möwe weg –, der Norden also verführt zu Merksätzen wie „Wo es Häfen gibt, da gibt es Hoffnung“ oder zu erstaunlichen Erkenntnissen: „Versuch mal ein Schaf anzuschauen ohne gestresst zu sein ...“ Stimmt, geht nicht. 

Björn bringt dich zum Lachen

So geht das auf dem Grat zwischen Kabarett und Slam, und grundsätzlich nimmt der 38-Jährige die Situation erstmal locker. Fragen wie die, ob auf Dauer die Grundsicherung reicht oder ab wann er die Bühne wohl vermisst, vertagt er noch. Wichtiger ist gerade, der Mutter in Hannover ab und zu unter die Arme zu greifen. Und mit Freunden telefonieren; das tut er täglich. Trotzdem droht auch ihm mittlerweile ab und zu, die Decke auf den Kopf zu fallen. Das Schreiben steht da im Moment gar nicht so im Vordergrund: „Eigentlich war ich froh, plötzlich Zeit zu haben für liegen gebliebene Dinge.“ Und ein altes Radiokonzept ist ihm dabei in die Hände gefallen, „Björn bringt dich zum lachen“. Das hat Katzur jetzt wiederbelebt und versucht nun auf Instagram, seinen Gesprächspartnern ein Lachen zu entlocken: „So kann ich vielleicht auch ein bisschen dazu beitragen, die Leute zu vergnügen und abzulenken.“

Mehr regionale Kultur lesen Sie hier. 

Diese Künstler standen schon auf der KN-Bühne - zu den Videos:

Anzeige