Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Neue Orte und Grönland im Mittelpunkt
Nachrichten Kultur Neue Orte und Grönland im Mittelpunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 24.06.2009
Lübeck

Im Fokus stehen diesmal unter anderem das Filmland Grönland in der Retrospektive und der 20. Jahrestag des Mauerfalls mit einer Sonderschau zum Thema „Grenzerfahrungen“. Finanziell ist das Festival dank der Possehl-Stiftung Lübeck als neuem Sponsor vorerst gesichert.

„Kalt, düster und gruselig“ werde es auch in diesem Jahr wieder im Programm des bedeutendsten Festivals für skandinavischen Film außerhalb Skandinaviens zugehen, kündigte die Künstlerische Leiterin Linde Fröhlich gestern an: „Und genau so mögen wir es ja auch.“ Abseits der Leinwände haben die Nordischen Filmtage Lübeck dafür bekanntlich um so mehr menschliche Wärme zu bieten. Die Stimmung beim Lübecker Publikum beschrieb Christine Berg, im zweiten Jahr Intendantin des Festivals, als „einfach fantastisch“. Weil aber Ereignisse wie die Filmpreisnacht, in der sowohl die Filmtage-Preise als auch die von den Landesregierungen in Kiel und Hamburg verliehenen Norddeutschen Filmpreise im Rahmen einer feierlichen Gala im Lübecker Theater vergeben werden, ausschließlich geladenen Gästen vorbehalten sind, soll eine öffentliche „Filmtage-Party“ in diesem Jahr erstmals „Normal-Zuschauer“ und VIPs zusammenbringen.

Weitere Neuerungen, für die Angela Buske als Organisatorische Leiterin verantwortlich zeichnet: Das Lübecker „Kolosseum“ wird neuer Spielort neben dem CineStar Filmpalast Stadthalle; in der frisch renovierten Veranstaltungshalle in der Nähe des Festivalkinos findet auch die offizielle Eröffnung der Filmtage am 4. November statt. Premieren feiern außerdem ein deutsch-norwegisches Produzententreffen sowie ein Filmmarkt für skandinavische Produktionen, der sich an Ein- und Verkäufer von Rechten wendet. Die Landesregierung Schleswig-Holstein habe den Nordischen Filmtagen für speziell diese neuen Angebote eine zusätzliche Förderung von 15000 Euro fest in Aussicht gestellt, sagte Lübecks Kultursenatorin Annette Borns (SPD). Damit soll nach ihren Worten das Bestreben, filmwirtschaftliche Aktivitäten als ein Standbein des Festivals zu etablieren, weiter gestärkt werden.

Veranstalter der Nordischen Filmtage ist die Hansestadt Lübeck. Zur Finanzierung des Gesamtbudgets von rund 600000 Euro tragen neben dem Kartenverkauf - im Jubiläumsjahr 2008 hatte das Festival 24000 Zuschauer - maßgeblich Sponsoren bei, darunter das dänische Energieunternehmen DONG Energy und das Radisson Blu Senator Hotel. Neu als Sponsor ist die Lübecker Possehl-Stiftung, die den Filmtagen bis einschließlich 2011 mit jährlich 80000 Euro unter die Arme greift.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Ballettgala im ausverkauften Opernhaus - Körper, Gefühle, Skulpturen

„Ich lade gern mir Gäste ein“: Für Mario Schröders Ballettarbeit in Kiel ist das Zitat aus der Fledermaus programmatisch. Aber der Satz gilt nicht nur für zahlreiche Gastchoreografen wie zuletzt Christopher Bruce, sondern auch für die alljährlich zur Kieler Woche mit dem Verein der Theaterfreunde organisierte Ballettgala, die auch diesmal im ausverkauften Opernhaus mit Gästen von Monte Carlo bis Stockholm bestens ankam.

24.06.2009

„Man muss üben“, ist ihre blitzschnelle Antwort auf die vom schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten an sich ordentlich gemeisterte Aufgabe, den Namen Sofia Gubaidulina künstlerisch wertvoll auszusprechen.

24.06.2009
Kultur Die Kieler Heavy-Metal-Band Bad Sister kehrt 18 Jahre nach ihrem letzten Album zurück auf die Bühne - Heavy-Metal-Band Bad Sister kehrt zurück

Sie haben auf ganz großen Bühnen gespielt - etwa in Wacken. Dann wurde es plötzlich still um die Band Bad Sister. Jetzt meldet sie sich mit neuer CD zurück. Und die Stimme, die das Sextett ausmacht, kommt von Suzie Lohmar aus Kiel.

24.06.2009