Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Olli Schulz begeistert im Kieler Schloss
Nachrichten Kultur Olli Schulz begeistert im Kieler Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 16.05.2019
Von Beate Jänicke
Olli Schulz bei seinem Auftritt im Kieler Schloss. Quelle: Björn Schaller
Kiel

Die Musik

Ein Abend mit Olli Schulz ist viel mehr als ein Konzert. Denn der Hamburger kann einfach nicht stillhalten. Immer wieder läuft er herum, redet dabei unermüdlich über das, was ihm anscheinend gerade durch den Kopf geht, erzählt so haarsträubende wie komische Anekdoten.

Dazwischen spielt er seine Singer-Songwriter-Indie-Songs zur Akustischen, die aber nie im Pathos schwelgen, sondern vorher schleunigst gebrochen werden. Die Stücke sind zum Teil noch unveröffentlicht, aber auch Bekanntes wie das kraftvolle „So muss es beginnen“ vom sehr gelungenen Album „Feelings aus der Asche“ von 2015 sind dabei.

Das Publikum

Schon vor Beginn bietet sich ein buntes Bild im Kieler Schloss. Hoodies, Nerd-Brillen, viele junge Konzertgänger. Der Abend im rappelvollen Kieler Schloss ist bereits seit einiger Zeit ausverkauft. Es wird viel gelacht, begeistert applaudiert.

Was in Erinnerung bleibt

Wie Olli Schulz sehr komisch Musikerkollegen von Radiohead über Tocotronic bis Johannes Oerding parodiert.

Fazit

Ein tolles Konzert, das wie ein Art Gesamtkunstwerk aus Songs, Geschichten, spontanen schauspielerischen Einlagen und jeder Menge Humor und Haltung bestand.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn James Cameron mit „Avatar 2“ nachlegt, ist die Erwartungshaltung hoch. Schließlich muss er den Nachfolger für den erfolgreichsten Film aller Zeiten drehen. Dafür holt er sich prominente Unterstützung.

16.05.2019

Hollywoodstar Keanu Reeves spielt erneut den Auftragskiller in „John Wick 3“. Zum Kinostart erzählt er in Berlin von den Dreharbeiten, seinem Ritt durch Brooklyn und einer Idee für den Schwarzwald.

16.05.2019

Ein gigantischer Sicherheitsapparat soll die Festivalbesucher in Cannes beschützen. Am Ende weiß man aber gar nicht mehr so recht: Fühlt man sich nun besonders sicher oder doch eher bedroht? Die Kolumne unseres RND-Redakteurs in Cannes.

16.05.2019