Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Magisch ideenreiches Jazz-Trio
Nachrichten Kultur Magisch ideenreiches Jazz-Trio
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 19.10.2018
Von Thomas Bunjes
Bassist Jasper Høiby beobachtet Drummer Anton Eger bei einem seiner furiosen Soli, eher versunken: Pianist Ivo Neame. Quelle: Manuel Weber
Anzeige
Lutterbek

Ein magisches Haus sei der Lutterbeker, berichtet Høiby nach dem zweiten Stück der Zuhörerschaft. Ob sie das eigentlich wisse? „Total unglaublich!“ Lob auch ans Publikum, es sei zwar nicht eben groß, dafür aber „beautifully shaped“. Warum die Hütte bei einem Jazz-Trio, das schon auf dem Jazz-Festival in Montreux oder dem North Sea Jazz Festival gespielt hat und vom Londoner „Jazzwise Magazine“ als „aufregendstes und einfallsreichstes Piano-Trio seit e.s.t.“ gefeiert wurde, nicht brechend voll ist, lässt rätseln. Und das martialische Lob der britischen Zeitung „The Guardian“, Phronesis seien eine „Killer Live Band“, ist nicht übertrieben.

Elektrisierendes Zusammenspiel

Denn das Trio aus London zeichnet ein elektrisierendes Zusammenspiel aus. Alles wogt und wirbelt, variiert rasend schnell und frappierend flüssig. Die unterschwellige, positive und produktive Unruhe ist jederzeit spürbar, selbst in den selten gesetzteren Phasen. Faszinierend, wie jeder im Trio seine eigenen Wege zu gehen scheint. Irrlichtert. Aber in all diesen verschachtelten Ausformungen und sogar in den zerklüftetsten Kompositionen ist eine klare Grundstruktur zu erkennen, die die drei fabelhaften Musiker maßgeschneidert wieder zusammenfinden lässt. Klugheit bedeutet das altgriechische Wort Phronesis ...

Anzeige

Höchst ideenreiche Soli

Nie pflichtschuldig, sondern stets mit ehrlichem Beifall bedenkt das stetig euphorischere Publikum die höchst ideenreichen Soli. Eger legt sich einmal derartig entfesselt ins Zeug, dass auch seine Partner freudig strahlen. Anders Neame, während seiner Ausflüge meist ruhig und eher versunken, selten eruptiv. Dazwischen Høiby, der seinen Kontrabass manchmal auch mit dem Bogen streicht, im Sound muskulös und melodisch zugleich.

Zwei Zugaben

Zwei Zugaben erklatscht sich das Publikum, eine gar noch, als das Saallicht schon an ist. Der Lutterbeker, ein magischer Ort? Vielleicht. Ein magischer Abend war es jedenfalls.