Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Vor der Premiere: Verdis „Maskenball“
Nachrichten Kultur Vor der Premiere: Verdis „Maskenball“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 25.01.2018
Zweite Zusammenarbeit nach dem großen Comic-Erfolg mit Rossinis „Il viaggio a Reims“ in der vorigen Spielzeit: Kiels Erster Kapellmeister Daniel Carlberg (li. mit dem italienischen Regisseur Pier Francesco Maestrini. Quelle: Björn Schaller
Kiel

„Wo und wann dieses Dreiecksdrama spielt, ist eigentlich völlig unerheblich“, sagt Daniel Carlberg, Kiels Stellvertretender Generalmusikdirektor: „Alles bleibt in dieser Oper leiser Subtext. Selbst die Forte-Stellen haben eine eher nach Innen gerichtete Intensität. Wir suchen dafür ganz bewusst einen zerbrechlich gläsernen Klang.“

Verdis Changieren zwischen Dramatik und einer Komik, bei der das Lachen im Halse stecken bleibe, passt für ihn hervorragend zur 3D-Konzeption hinter Gazeschleier, mit der Pier Francesco Maestrini sich diesmal Verdis Un ballo in maschera eher abstrakt nähern will: „Wir konzentrieren uns ganz auf die gebrochene Love-Story“, so der Regisseur, „aus den Wellen der Ouvertüre heraus haben wir das nicht realistisch, sondern eher futuristisch entwickelt. Durch die vielschichtigen Video-Projektionen, die wir als Neuheit nicht nur illustrierend, sondern interaktiv einbeziehen, werden cinematografische Fenster geöffnet, wird eine Mischung aus einer psychologischen und einer technologischen Traumwelt entstehen.“

Der Italiener hat in Kiel zuletzt Rossinis Reise nach Reims als köstlichen Comic überdreht und lässt am 26. Januar in Lübeck den Barbier von Sevilla folgen.

www.theater-kiel.de

Von Christian Strehk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Sommer 2019 wird der Dirigent und Springreiter Georg Fritzsch seine 16. und letzte Kieler Opernsaison als prägender Generalmusikdirektor beenden. Im Interview mit den Kieler Nachrichten gibt er eine Einschätzung, wie es derzeit um sein Wunschprojekt, die Erneuerung des Konzertsaales, steht.

25.01.2018
Kultur Uni-Sechseckbau - Gefangen im Zwischenreich

Freiheit und Schuld spielen eine zentrale Rolle im neuen Stück „Drusilla im Schattenreich – von Helden und Tyrannen“, das Theaterleiterin Bettina Hansen für ihre Gruppe Rollentausch geschrieben hat. Am Freitag hat es Premiere im Sechseckbau des Studentenwerks.

Beate Jänicke 25.01.2018

„Es ist ein SPD-SSW-Papier“, sagt Ingrid Lietzow, kulturpolitische Sprecherin der Kieler SPD-Ratsfraktion, mit Blick auf die Leitlinien für die kommunale Kulturförderung. Jetzt liege die aktualisierte Fassung vor, die am 15. Februar von der Ratsversammlung beschlossen werden könne.

Maren Kruse 25.01.2018