Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Zwischen Ritual und Rave
Nachrichten Kultur Zwischen Ritual und Rave
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 31.03.2019
Von Ruth Bender
Pure Energie vermittelt das Kieler Ballett in der Choreografie von Georg Reischl im Opernhaus. Quelle: Olaf Struck
Kiel

Die Tänzer stehen breit wie bei Martial Arts-Künstlern, die Münder sind aufgerissen in einem tonlosen Schrei. Dazu klöppelt ein beharrlicher Trommelrhythmus. Was Georg Reischl da in seiner Choreografie „(h)rouf“, unterstützt von dem Komponisten Vincent Glanzmann und Kostümbildner Lin Mi, mit dem Kieler Ballett in dem neuen Tanzabend Creations im Opernhaus anzettelt, ist eine Übung in purer Energie. 

Reischl mischt Elemente aus Kampfkunst, Tempeltanz, gibt den Tänzern ihre Stimme und lässt dazu die Luftigkeit des klassischen Balletts hineinsickern. Zwischen An- und Entspannung entsteht so eine Raum schaffende Dynamik, die mal auf Glanzmanns komplexer Percussion zu segeln scheint, mal mit ihr in Dialog tritt. Da sieht man die Tänzer förmlich in den Sound hineinfallen, den Rhythmus aufnehmen oder ihm einfach nachlauschen. Und alles scheint gleichzeitig zu passieren: Bodenschwere und Schweben, Action und Kontemplation, das Ritual und der Rave.

Den Boden dafür hat zuvor Yaroslav Ivanenko mit seiner Choreografie „Following a Bird“ bereitet.  Auch Kiels Ballettdirektor probiert sich hier neu aus, entwickelt zur Minimal Music von Ezio Bosso, Max Richter und Kimmo Pojhonen ein abstrakt wogendes Wechselspiel von Reihen und Clustern, Heben und Fallen. 

Da treibt die Compagnie in intensiven Schwimmtauchbewegungen auseinander, nur um im nächsten Moment magnetisch zu verschmelzen. Amilcar Moret Gonzalez glänzt mit einem konzentrierten Solo, Keito Yamamoto und Christopher Carduck in einem akrobatischen Pas de deux.

Nicht immer wird Ivanenko dabei der Überfülle der Details Herr, die er eindrucksvoll anhäuft. Eindrucksvolle Tableaus gelingen ihm trotzdem, und beide Choreografien ergänzen sich in ihren Tauchfahrten in die tänzerische Energie.

Vorstellungen: 12., 26. April, 10., 23. Mai, 8., 15., 19., 27. Juni. Kartentel. 0431/901901, www.theater-kiel.de

Ist jedes Kopftuch politisch? Steht es immer für Unterdrückung? Eine Ausstellung in Frankfurt provoziert schon vor Beginn heftige Reaktionen von mehreren Seiten.

30.03.2019

Mehr als ein Dutzend Konzerte wollen die Rolling Stones in den USA und Kanada spielen. Doch nun muss sich Mick Jagger krankmelden. Die Band will bald neue Termine verkünden.

30.03.2019

Mit dem iPad ans Klavier? Für den Pianisten Boris Giltburg bedeutet dies viel weniger Stress als früher. Im Gespräch erzählt er, warum er sich in Südkorea wie ein Popstar fühlt, was künstliche Intelligenz für die klassische Musik bedeutet – und warum er seine Mutter zum Klavierunterricht zwingen musste.

30.03.2019