Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Reife Leistung von Alina Pogostkina
Nachrichten Kultur Reife Leistung von Alina Pogostkina
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 17.03.2019
Von Oliver Stenzel
6. Philharmonisches Konzert in Kiel mit Max Pommer (Dirigent) und Alina Pogostkina (Violine). Quelle: Björn Schaller
Anzeige
Kiel

Mit schöner Balance zwischen Schwung und Reife prägte der Gastdirigent Max Pommer am Sonntagvormittag das 6. Philharmonische Konzert mit den Kieler Philharmonikern im Schloss. Für die Solistin des Vormittags, Alina Pogostkina, entwickelte der 83-Jährige auf diese Weise einen stimmigen Rahmen.

Alina Pogostkina ließ den Solopart von Ludwig van Beethovens „Konzert für Violine und Orchester D-Dur, op. 61“ regelrecht leuchten. Ihr Spiel war dabei von einer Reinheit durchdrungen, die das bekannte Stück in jedem Moment mit neuer Energie erfüllte. Wie bei jedem Solokonzert freute sich der Hörer dabei über virtuose Momente und die starke Präsenz der Einzelstimme.

Anzeige

Standing Ovations für Alina Pogostkina in Kiel

Pogostkinas besondere Kunst bestand darin, sich zugleich zurückzunehmen und die Musik für sich sprechen zu lassen. Oft schien die Geigerin Alina Pogostkina ihrem Instrument eher zuzuhören als ihm zu befehlen. Die prompten Standing Ovations zeigten ebenso wie die nachdrückliche Begeisterung von Dirigent und Orchester, dass das Geschenk, dass eine solche Solistin ihren Zuhörern macht, im ganzen Saal entgegengenommen wurde.

Beethovens 5. Sinfonie c-Moll, op. 67 schloss nach der Pause stimmig an diese Sternstunde an. Pommer zeigte dabei erneut eine gleichermaßen kraftgespannte wie durchdachte Lesart, an der Hörer aller Provenienz ihre Freude haben konnten. Dementsprechend klang auch die zweite Konzerthälfte mit großem Applaus für eine reife Leistung aus.

Das Konzert wird am Montag, 18. März, um 20 Uhr im Kieler Schloss wiederholt.

Kultur Mario Barth in Kiel - Männer sind aktive Nichtstuer
Thomas Bunjes 17.03.2019
Thorben Bull 17.03.2019
Anzeige