Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Lauter Solisten, homogen im Chor vereint
Nachrichten Kultur Lauter Solisten, homogen im Chor vereint
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 09.12.2018
Von Konrad Bockemühl
International geprägte Weihnachtsatmosphäre mit Chorakademie und G Strings in der Rendsburger Christkirche. Quelle: bkm
Anzeige
Rendsburg

Die hohe Kunst ist hier, sich beizeiten wieder so zurückzunehmen, dass ein durchweg homogener Chorklang entsteht.

Es ist seit 2014 Tradition, das Rolf Beck mit seiner international agierenden Chorakademie Lübeck auch Weihnachtskonzerte im hohen Norden gibt. In Rendsburg jetzt wieder ein Benefizkonzert auf Einladung der Stadtwerke, am Montag, 10. Dezember, noch einmal öffentlich in der Lübecker Kulturwerft Gollan (20 Uhr).

Anzeige

Reizvolle Mischung mit Streicherklängen

Und es ist  Tradition, dass er sich profilierte Musiker dazu holt – diesmal das Quintett G Strings aus NDR-Streichern. Ein reizvoller Kontrast zu anderen, traditionellen Weihnachtskonzerten dieser Tage - was schon der Titel verrät: "Merry Christmas, Mr. Bernstein". Hier wurde Crossover vokal und instrumental auf höchsten Niveau zelebriert.

Temperamentvoll und erwärmend

Bernstein setzte den gefühl- und schwungvollen Rahmen mit zwei Stücken aus seiner "Mass" und drei aus der "Westside Story". Dazwischen gab es Chormusik aus Nationen, die in diesem Ensemble vertreten sind: Brasilien und Bulgarien etwa, Armenien und (Süd-)Afrika.... In ausgewogenem Wechsel klang das erwärmend und temperamentvoll, festlich und volkstümlich – ein breites Ausdrucksspektrum mit Präzision und höchster, feinsttarierter Klangkultur als Kontinuum.

Über alle Sprachgrenzen hinweg

Dass es in Becks Chorakademie keine Fremdsprachen gibt, hat man erst kürzlich wieder unter Beweis gestellt, als in Hongkong bei Tan Duns "Buddha Passion" Chinesisch und Mandarin gefragt war. Und dass man sich, ganz im Sinne Bernsteins, bestens über alle vermeintlichen Sprachgrenzen hinweg versteht, das war an diesem Abend unmittelbar zu spüren. G-Strings setzten mit Piazolla und Arrangements von Gillespie bis Kurt Weill eigene witzig-wohlklingende Akzente, bis sich zum Abschluss alle in der Christkirche zur "Stillen Nacht" vereinten. Viel Beifall von einem begeisterten Publikum.

Thomas Richter 09.12.2018