Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Charismatischer Publikumsverführer
Nachrichten Kultur Charismatischer Publikumsverführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 02.08.2014
Albrecht Mayer präsentierte in souverän-lockerer Manier Trans­skrip­tionen bekannter Cembalokonzerte von J.S. Bach. Quelle: Kasskara
Anzeige
Meldorf

Albrecht Mayer als charismatischer Publikumsverführer mit seinem unver­wechsel­bar sanft strömenden Oboen-Klang wurde diesmal von den traditionell auf Wohl­klang und Stringenz bedachten “Il Musici di Roma” sekundiert, die ihre spieltechnische Rasanz nur gelegentlich bei G.Fr.Händels Concerto grosso sowie duftig gezeichneten Sin­fonien von C.Ph.E.Bach sowie dem jungen Felix Mendels­sohn Bartholdy in den Vordergrund stellten.

Albrecht Mayer hingegen präsentierte in souverän-lockerer Manier Trans­skrip­tionen bekannter Cembalokonzerte von J.S.Bach sowie ein hübsches Pasticcio aus beliebten Händel-Arien, in barockem Parodie­verfahren speziell für Oboe d’Amore arrangiert.

Anzeige

Genügend Gelegenheit also, Mayers stupende Musikalität und brillante Technik bestaunen zu können: seine unendlich langen Atembögen nebst delikater Piano­kultur, facettenreiche Klangvarianten zwischen agiler Präsenz und sanftestes Kantabilität, eine unglaub­lich virtuose Verzierungstechnik und sein Sinn für subtile Agogik und sorgfältigste Phrasierung. Ein von Albrecht Mayer zudem souverän moderierter, insgesamt unbeschwerter Kon­zert­­abend in vollendeter Klang­schön­heit und ungetrübter Harmonie, dem aber ein Mehr an kon­trastie­render Würze ganz gut getan hätte.