Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Bachs geistliche Gedankenmodelle
Nachrichten Kultur Bachs geistliche Gedankenmodelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:27 24.08.2019
Sopranistin Chen Reiss
Sopranistin Chen Reiss Quelle: Paul Marc Mitchell
Anzeige
Plön

„Bachs Musik scheint unmittelbar in der gläubigen Seele zu entspringen. Ich bin natürlich Jüdin – aber unser Gott ist doch derselbe! Und in den Kantaten stecken sowieso nicht nur kirchliche Aspekte, sondern auch spirituelle“, so Chen Reiss.

Reiss ist Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper

Die Sängerin aus dem Ensemble der Wiener Staatsoper, die Wohnsitze in Wien, London und Israel hat, um dann nach Paris, nach Japan oder in die USA ausschwärmen zu können, ist eine Opernsängerin mit starkem Hang zu Kirchenmusik- und Konzertrepertoire. Auffällig häufig arbeitet sie dabei mit Spezialisten-Größen der historischen Aufführungspraxis zusammen. In Wien erkundet sie beispielsweise mit dem ehemaligen Lübecker Musikhochschulprofessor Martin Haselböck die Arienwelt von Johann Adolph Hasse, 1699 in Bergedorf, heute Hamburg, geboren.

Händel versus Bach

Mit den Franzosen Marc Minkowski und William Christie stand Händel im Fokus. „Händel ist ganz sicher mehr Belcanto als Bach. Und man gestaltet bei ihm immer einen sehr menschlichen Charakter und die Gefühle zwischen Figuren“, so Reiss. Bei Bach singe man vom deutschen Wort gezeugte, dabei eher instrumental geführte Musik: „Eine besondere Herausforderung. Man muss am Ton intensiver dranbleiben, dabei eher introvertiert reine, geistliche Gedankenmodelle zum Klingen bringen.“

Feiern und Reue zeigen mit Bach

Morgen in Plön und am Montag in Neumünster singt die 1979 in Herzlia nahe Tel Aviv geborene Sängerin zwei ganz unterschiedliche Solo-Kantaten von Bach. Die jubilierende Hochzeitskantate BWV 202 und die eher demütige Kantate BWV 199 Mein Herze schwimmt im Blut. Reiss: „Hier die spielerisch leichte Atmosphäre mit Liebe und Dankbarkeit, dort Schuld und Reue des Sünders, dem ein gnädiger Gott vergibt. Wenn Bach traurig komponiert, entsteht das Traurigste, was es gibt, wenn er aber freudig gestimmt ist, ...“

Chen Reiss plant Beethoven-Projekt auf CD

Zum Beethoven-Gedenkjahr 2020 singt Chen Reiss nicht nur die Marzelline in der Leonore-Urfassung und dem Fidelio, sie nimmt mit der Academy of Ancient Music auch bekannte und unbekannte Beethoven-Arien auf CD auf. „Das ist enorm spannend. Selbst beim jugendlichen Bonner Beethoven herrscht kein Zweifel an seiner revolutionären, eigentlich weder vokal noch instrumental, sondern unerhört gedachten Tonsprache.“

Die Konzertdaten beim SHMF

SHMF-Konzerte: 25. August, 19 Uhr, Plön (Nikolaikirche), 26. August, 20 Uhr, Neumünster (Vicelinkirche). Karten: Tel. 0431 / 23 70 70. www.shmf.de

Mehr zu Konzerten beim SHMF lesen Sie hier.

Von Christian Strehk

Konrad Bockemühl 23.08.2019
Kultur Jan Koblasas Schüler - Verneigung vor dem Lehrer
Sabine Tholund 23.08.2019