Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur SHMF: Festival-Chor unter Cornelius Trantow in Lübeck
Nachrichten Kultur SHMF: Festival-Chor unter Cornelius Trantow in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 02.08.2009
Lübeck

In den vokalen Kommentaren zur deutschen Geschichte dominierte das 20. Jahrhundert. Trantow griff nur mit zwei Mendelssohn-Weisen auf romantische Bewegtheit zurück, der die knapp 50 SHMF-Sänger und Sängerinnen vieler Nationen mit rundem Klangbild entsprachen. Zwei Distler-Sätze aus dem Mörike-Buch konnten in dem riesigen Raum ihre deklamatorischen Feinheiten nicht entfalten.Die hohe Schule des Chorgesangs nahm an Intensität zu. Zwischen leuchtenden Sopranen und Bässen mit großer Tiefenwirkung wurden die Harmonien zerrieben: Rudolf Mauerbergers Trauermotette mit ihrer Archaik und Arnold Schönbergs aufrüttelnde Motette Friede auf Erden führten in die Gegenwart. Und da ließ die Chorakademie Unerhörtes vernehmen. Kerstin Thiemes titelgebende Motette teilte sich bis zu siebenstimmigem Jubel. Michael Ostrzyga (Jahrgang 1975) machte mit Harmonia - Uraufführung des SHMF-Auftragswerks - staunen, welche Klangmöglichkeiten sich offenbaren, wenn der Minimalismus die Kehlen instrumental führt. Wolfram Buchenbergs Als vil in Gote zwingt jeden Sänger zur Eigenständigkeit im großen Ganzen. Und Petr Ebens Prager Te Deum berührte tief in dem ihm eigenen ernsthaften Expressionismus.Memento - Bedenke! war das Motto dieser hundert Minuten. Der anschließende Beifall bezog Matthias Eisenberg ein, der in Rheinbergers spätromantischer Orgelsonate op. 195 Zur Friedensfeier durch pedalintensives Moll hindurch der Kraft des Dur zum Sieg verhalf.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die zweiwöchigen Kuhstallkonzerte unter der Leitung von Thomas Mohr auf Hof Isemohr endeten jetzt mit Duetten, Arien und Ensembles aus Franz Lehárs

Die lustige Witwe und Johann Strauß'

Fledermaus.

02.08.2009

„Ja!“ entfuhr einer begeisterten Zuhörerin noch vor dem ersten Klatscher über das vor Leben sprühende jiddische Lied

Jome, Jome! vom Collegium Vocale.

02.08.2009
Kultur Das musiktheatralische Projekt „Venezia - Schönheit und Trauer“ im Ernst Deutsch Theater in Hamburg - SHMF: Musiktheatralisches Projekt „Venezia - Schönheit und Trauer“

Venedig, „la Serenissima“, Stadt der Wasserspiegelungen, bunten Masken und nebligen Geheimnisse, wunderschön und todesnah zugleich: In der Festival-Reihe „Text und Musik“ haben SHMF-Dramaturg Frank Siebert und der Set Designer Peter Schmidt im Ernst Deutsch Theater in Hamburg eine szenische Hommage gewagt. Ein musiktheatralisches Ereignis wurde dabei weder erreicht noch offenbar angestrebt.

02.08.2009