Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Meyers glückseliges Mozart-Glucksen
Nachrichten Kultur Meyers glückseliges Mozart-Glucksen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 09.07.2018
Mozarts Medium: Klarinettistin und SHMF-Porträtkünstlerin Sabine Meyer. Quelle: Axel Nickolaus
Flensburg

Federleicht geschieht das auf der vermeintlich schwerfälligeren, aber im Original von 1791 vorgesehenen Bassettklarinette (mit ihren zusätzlichen Bassstönen); voll von glückselig glucksenden Momenten, übersprudelnd vital – und auch mal zu Tode betrübt.

Kammerorchester Basel in Bestform

An Sabine Meyers Seite hat sie Deutschen Haus mit dem Kammerorchester Basel und dem italienischen Quirl Giovanni Antonini am Pult optimale Partner.

Beethovens "Fünfte" virtuos und stimmig

Zwar kann man Schuberts Italienische Ouvertüre D 591, diese charmant wienerische Hommage an Rossini, unter Antonini noch leicht manieriert überzeichnet finden, bei Beethovens Fünfter bleiben keine Zweifel: hier sitzt jeder Akzent, passt jedes Tempo, spricht jeder Klangeffekt, finden sich sogar frappierende lyrische Querverweise zur zeitgleich entstandenen Pastorale. Hat man jemals Celli und Bässe derart virtuos und perfekt aufgebracht an den Scherzo-Ketten rütteln hören, um durch c-Moll-Nacht zum gleißenden C-Dur-Licht zu gelangen? Rundum eine Lehrstunde in Sachen historisch informierter Klangrede – und das nur zum Teil auf Nachbauten alter Instrumente.

Feuerwerk Rossini-Ouvertüre

Das allergrößte Vergnügen des Abends folgt jedoch noch als Zugabe: Rossinis bestens ins Programmbild passende Ouvertüre zur Italienierin in Algier. Ein orchestrales Feuerwerk – bis gleich drei Saiten reißen.

Von Christian Strehk

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Jazz im Park“ hat sich als Umsonst-und-draußen-Veranstaltungsformat bewährt. Über 1200 Besucher kommen zum musikalischen Dreierpack nach Neumünster, das bei seiner zehnten Auflage unter dem Motto „Djangos Erben“ den Sinti-Jazz in den Fokus gerückt hat.

Dieter Hanisch 09.07.2018
Kultur 48. Roskilde Festival - 100 Minuten zum Glücklichsein

Das furiose 48. Roskilde Festival vor den Toren Kopenhagens endet am Sonnabend mit einer Schrecksekunde. Rapper Del tha Funkee Homosapien von den Gorillaz fällt von der Bühne, muss ins Krankenhaus gebracht werden. Das Abschlusskonzert auf der Orange Stage wird abgebrochen.

Tamo Schwarz 08.07.2018

Seit vier Jahren schreibt die Ukrainerin Tanja Maljartschuk erst in deutscher Sprache. Jetzt kann sich die Autorin über eine der renommiertesten Literaturauszeichnungen im deutschsprachigen Raum freuen.

08.07.2018