Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Zur Casting-Show nur als Juror
Nachrichten Kultur Zur Casting-Show nur als Juror
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:20 23.10.2013
Von Kai-Peter Boysen
Gab sich charmant und locker: Samu Haber, Sänger der finnischen Pop-Rock-Band Sunrise Avenue. Quelle: kpb:KAI-PETER BOYSEN
Anzeige
Kiel

„Als ich gefragt wurde, ob ich bei der Show auf dem roten Stuhl sitzen möchte, habe ich Ja gesagt, denn ich empfand es als große Ehre. Als man mir jedoch sagte, dass ich es auf Deutsch machen solle, hab ich Nein gesagt, denn ich spreche kein Deutsch“, erzählt Samu mit markanter, sonorer Stimme. Ein paar Brocken Deutsch spricht er schon, hat er doch väterlicherseits deutsche Wurzeln. So ließ er sich überzeugen, als der Sender ihm einen intensiven Vorab-Deutschkurs versprach.

 „Ich soll ja nicht den Deutschen Deutsch beibringen, sondern ein, zwei, drei Talenten helfen, im Musikbusiness klar zu kommen und vielleicht noch bessere Sänger zu werden“. In Finnland hat er sich beide Staffeln von „The Voice Of …“ angeschaut und hält das Format für das Beste in dem Genre. „Eine Teilnahme an so einer Show kann dir vielleicht ein bisschen helfen, weiterzukommen. Manchmal kann sie auch negativ für eine Karriere sein. In jedem Fall musst du auch weiterhin gut singen, dich gut auf der Bühne bewegen und sehr hart arbeiten. It`s no freeway Autobahn to Bundesbank!“, macht er klar und merkt an, dass er nie an einer Casting-Show teilnehmen würde.

Anzeige

Samus Band Sunrise Avenue ist seit sieben Jahren in der Erfolgsspur und verbuchte mit Songs wie Fairytale Gone Bad oder Hollywood Hills internationale Charterfolge. Seit knapp einer Woche ist das neue Album Unholy Ground zu haben, für das sich die Band eineinhalb Jahre Zeit ließ und die Songs in einem Studio auf einer Farm eine Autostunde von Helsinki entfernt aufnahm. „Wir haben dort Hollywood Hills aufgenommen, es ist eine Art magisches Gefühl dort, sehr friedlich und ruhig, eine sehr langsame Internetverbindung, du musst dich aufeinander fokussieren, auf die Songs und die Musik.“

 „Das Leben und die Dinge, die um uns herum passieren“ seien die Inspiration für den Finnen, der charmant „Love, Love, Love“ mit all ihren positiven und negativen Gefühlen als Hauptthema der Songs benennt. Im neuen Song Lifesaver, dessen Video übrigens im Ostseebad Xingst aufgenommen wurde, geht es um besondere Personen, deren bedingungslose Unterstützung jeder Mensch braucht. So wie den Freund der Band, der sein Haus verkaufte, damit Sunrise Avenue ihr Debütalbum selbst produzieren konnten. Die Investition hat sich gelohnt, im Februar wollen Sunrise Avenue auf große Deutschland-Tour. gehen