Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Zwillingscasting im Schauspielhaus Kiel
Nachrichten Kultur Zwillingscasting im Schauspielhaus Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 25.04.2018
Von Isabelle Breitbach
Beim Casting für ihren ersten Videodreh haben sich die Zwillingspaare (v.li.) Alia und Jana Ottow (13), Sophie und Steven Harm (13), Lorne und Lisann Scheider (11) und Marie und Toni Wolke (11) richtig ins Zeug gelegt. Sophie und Steven (2. v.l.) haben es geschafft: In einer Kindheitserinnerung spielen sie Viola und Sebastian. Quelle: Björn Schaller
Anzeige
Kiel

Videoeinschübe sollen auch 2018 wieder die Musical-Inszenierung unter freiem Himmel ergänzen. Für die Zwillinge ist eine filmische Spiegelung von Erinnerungen angedacht. Die Hauptfigur Viola denkt wehmütig zurück an ihre glückliche Kindheit mit dem verschollenen Zwillingsbruder Sebastian, den sie für tot hält. Für diesen Part konnten sich Zwillinge im Alter von acht bis 14 Jahren bei der Statisterie des Schauspielhauses bewerben.

Kerstin Daiber testet das Auftreten vor Publikum mit kleinen Übungen

Fast andächtig schreiten sie durch den Flur, den wohl nie ein Theatergast zu sehen bekommt. Im Proberaum feilen sonst die Profis an ihren Rollen. Die Zwillinge haben noch keine. Es ist die erste Begegnung für sie, Kerstin Daiber und das Videoteam mit Aron Krause und Kay Otto. Zwar war schauspielerische Praxis keine Voraussetzung, doch die vier Duos bringen schon manche Erfahrung mit. Jana und Alia Ottow (13) haben bereits in der Grundschule bei Theaterprojekten und im Chor mitgemacht. Sowohl Toni und Marie Wolke (11) als auch Steven und Sophie Harm (13) singen im Opernchor, Lisann und Lorne Scheider (11) haben sogar schon Musicalpraxis. Kleine Übungen, die ihr selbstbewusstes, souveränes Auftreten vor Publikum auf die Probe stellen sollen, absolvieren sie alle spielend.

Anzeige

Zehn Minuten Vorbereitungszeit reichen Sophie und Steven

Erst beim Vorsprechen trennt sich die Spreu vom Weizen. Kerstin Daiber drückt jedem Zwillingsteam einen zweiseitigen Dialog aus "Hänsel und Gretel" in die Hand: „Ihr müsst gar keine Angst haben, das ist total lässig.“ Leichter gesagt als getan bei nur zehn Minuten Vorbereitungszeit. Sophie und Steven gelingt das am besten, mit Gefühl. Hänsels Zweifel und Gretels Überzeugung bringen sie spielerisch rüber: Hänsel sitzt auf dem Stuhl, eine entnervte Gretel dreht Kreise um ihn, braust auf, versucht zugleich, seine Zweifel zu dämpfen. 

„Die beiden haben durch ihr großes Selbstbewusstsein und ihr außergewöhnliches schauspielerisches Talent überzeugt“, erklärt Kerstin Daiber später. Jetzt dürfen sie sich auf zwei Drehtermine im Mai vorbereiten. Ohne Text – doch dafür geht es dann von der Probe- auf die Studiobühne.

Zwillings-Casting für das Shakespeare-Sommertheater "Was Ihr wollt": Es geht um eine Videosequenz mit Kindheitserinnerungen.