Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Spielfilm aus Island gewinnt Hauptpreis
Nachrichten Kultur Spielfilm aus Island gewinnt Hauptpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 03.11.2019
Der isländische Spielfilm „Weißer weißer Tag“ von Regisseur Hlynur Pálmason ist der Hauptgewinner der 61. Nordischen Filmtage in Lübeck.  Quelle: Rainer Jensen/dpa
Lübeck

Mika Kaurismäkis Film „Meister Cheng“ („Mestari Cheng“) gewann den mit 5000 Euro dotierten Publikumspreis der „Lübecker Nachrichten“. Als bestes Spielfilmdebüt wurde der finnische Film „Aurora“ von Regisseurin Miia Tervo mit 7500 Euro ausgezeichnet. 

Der in diesem Jahr erstmals mit einem höheren Preisgeld von 5000 Euro ausgestattete und unter seinem neuen Namen vergebene Dokumentarfilmpreis des DGB Bezirk Nord ging an die Dokumentation „Die Kraft des Joik“ („Luodi fábmu“​​​​).

Preis für Bad Oldesloer Minigolf-Doku

Der ebenfalls mit 5000 Euro dotierte Kinder- und Jugendfilmpreis ging an den finnischen Streifen „Stupid Young Heart“ („Hölmö nuori sydän“) von Selma Vihunen. Den Preis der Kinderjury in Höhe von 5000 Euro erhielt der Film „Lucia und der Weihnachtsmann“ („Julemandens Datter“).

Über den seit 2018 mit 5000 Euro ausgestatteten CineStar Preis für einen Kurzfilm im Filmforum konnte sich Regisseur Julius Dommer freuen, dessen Film „Ascona“ gewann. Er schildert das Geschehen auf einem Minigolfplatz in Bad Oldesloe.

Veranstalter ziehen positive Bilanz

Kurz vor Ende der Nordischen Filmtage Lübeck haben die Veranstalter am Sonntag eine erste Bilanz gezogen. Die vielen Favoriten hätten den diesjährigen Wettbewerb bis zuletzt spannend gemacht, sagte die Künstlerische Leiterin der Filmtage, Linde Fröhlich.

Weitere Kulturnachrichten lesen Sie hier.

Von RND/dpa

Kultur Ballett Kiel/Eugen Onegin Große Gefühle, verpasste Nähe

Mit „Eugen Onegin“ hat sich Ballettchef Yaroslav Ivanenko nach längerer Zeit mal wieder einen russischen Stoff vorgenommen. Und seine klare, poetische Ballettversion wurde im Opernhaus Kiel nach der Premiere nachhaltig bejubelt.

Ruth Bender 03.11.2019

Der Dichter Helmut Richter schrieb den Text zu „Über sieben Brücken musst du geh’n“, dem berühmtesten Song der Ostberliner Band Karat. 1989 stand mit dem Mauerfall „das ganze Leben auf dem Prüfstand“, sagte er in einem Interview. Jetzt ist der Autor von Büchern wie „Schnee auf Schornsteinen“ und „Scheidungsprozess“ im Alter von 85 Jahren gestorben.

03.11.2019

Was für ein köstlich betörender und frappierender Kammermusikabend. Schade, dass beim Streiber-Meisterkonzert im Kieler Schloss nicht mehr Zuhörer miterlebt haben, wie köstlich Raphaela Gromes und Julian Riem mit ihren Pariser Entdeckungen von Jacques Offenbach und Gioacchino Rossini auftrumpften.

Christian Strehk 03.11.2019