Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Drei Sternstunden der Gesangskunst
Nachrichten Kultur Drei Sternstunden der Gesangskunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:19 28.08.2018
Viel ist über die Sopranistin Anna Netrebko (hier mit ihrem Mann Yusif Eyvazov, Tenor, und dem Dirigenten Jader Bignamini, re.) gespottet worden. Sie habe nur durch ihr gutes Aussehen Karriere gemacht, hieß es. In Lübeck strafte sie ihre Kritiker Lügen. Quelle: Axel Nickolaus
Lübeck

Eine strahlende Höhe hatte die Stimme von Anna Netrebko immer. Aber im Laufe der Jahre hat sich ihre Stimme entscheidend weiterentwickelt. Sie verfügt heute über weitaus mehr Kraft in der mittleren und tiefen Lage, insgesamt klingt die Stimme dieser Sängerin wärmer und voller als früher.

Tenor Yusif Eyvazov, Dirigent Jader Bignamini

Anna Netrebko trat gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Tenor Yusif Eyvazov, sowie der NDR Radiophilharmonie unter Jader Bignamini und dem Festivalchor auf. Große „Hits“ des Belcanto aus Opern von Verdi, Puccini und Mascagni waren zu hören.

Beifallsstürme schon für Lady Macbeth

Schon die erste Arie von Anna Netrebko, Nel di della vittoria aus Verdis Macbeth riss das Publikum zu Beifallsstürmen hin. Mit großer Emotion und schon fast Gewalt in der Stimme sang sie diese Arie. Yusif Eyvazov hatte bei seinem ersten Auftritt mit der Arie des Manrico Ah si, ben mio leichte Probleme, sich gegen Chor und Orchester durchzusetzen, seine Stimme klang zudem leicht belegt.

Chor-Schwung im Aida-Triumphmarsch

Für Chor und Orchester standen auch bewährte Gala-Schmankerl auf dem Programm. Der Gefangenenchor aus Nabucco darf nicht fehlen, der Triumphmarsch aus Aida erst recht nicht. Dazu hatte der Dirigent die Spieler der Aida-Trompeten in den ersten Rang beordert. Eine schwungvolle Wiedergabe folgte, während der Gefangenenchor äußerst verhalten begann und erst zum Ende hin seine Kraft entfaltete.

Puccini in der Form ihres Lebens

Nach der Pause erklangen dann Arien, Duette und Chöre von Puccini und Mascagni. Anna Netrebko bezauberte das Publikum in der restlos ausverkauften MuK mit einer traumhaft schönen Arie Vissi d’arte aus Tosca. Hier war wieder Sangeskunst der höchsten Kategorie zu erleben. Auch die Arie der Butterfly Un bel di, vedremo gelang der Sopranistin wunderschön. Anna Netrebko ist zur Zeit offenbar in der Form ihres Lebens.

Von Jürgen Feldhoff

Emma Thompson als Familienrichterin, die von einem Fall und von ihrem Privatleben erschüttert wird: Das Drehbuch zu dem anrührenden Drama „Kindeswohl“ (Kinostart am 30. August) hat Bestsellerautor Ian McEwan selbst verfasst.

28.08.2018

In seinem Roman „Der Outsider“ erzählt Stephen King, wie ein Mann von der Gesellschaft verstoßen wird. Ein echtes Monster gibt es auch wieder.

28.08.2018

„Safari – Match Me if You Can“ (Kinostart am 30. August) ist eine Persiflage auf das Online-Dating der Neuzeit. Regisseur Rudi Gaul erzählt die Geschichte von acht Leuten als vergnügliches Episoden-Werk.

27.08.2018