Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Superhit „Bad Guy“ – Billie Eilish nimmt Remix mit Justin Bieber auf
Nachrichten Kultur Superhit „Bad Guy“ – Billie Eilish nimmt Remix mit Justin Bieber auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 12.07.2019
Duett: Die 17-jährige US-Sängerin Billie Eilish und der kanadische Sänger Justin Bieber. Quelle: Aaron Chown/Paul Buck/PA Wire/EP
Los Angeles

Auf Twitter hatten sie es angedeutet, nun ist es offiziell: Die 17-jährige US-Sängerin Billie Eilish hat eines ihrer Lieder gemeinsam mit Justin Bieber neu aufgenommen. Der Teenie-Popstar habe einen Remix der Hit-Single „Bad Guy“ zusammen mit dem 25-Jährigen veröffentlicht, teilte eine Sprecherin von Universal Music am Freitag in Berlin mit.

„Bad Guy“ ist ein Dauerbrenner in den internationalen Charts

Das Coverbild des Remixes zeige die Sängerin in einem bunten Glitzerkleid in ihrem Zimmer, dessen Wände mit Justin-Bieber-Postern beklebt sind. Eilish sei seit langem ausgesprochener Justin-Bieber-Fan. „Bad Guy“ steht derzeit auf Platz 2 in den amerikanischen Billboard-Hot-100-Charts (14 Wochen Chartsaufenthalt insgesamt), auf Platz 18 in den britischen Top40 (15 Wochen, Spitzenplatz 2) und auf Platz 11 in der deutschen Singlehitparade (15 Wochen, Spitzenplatz 4).

Eilish hat in den vergangenen Monaten den Sprung zum international bekannten Star geschafft, sie ist in zahlreichen Charts vertreten und wird immer wieder von anderen Musikern in den sozialen Medien bejubelt. Eilish widersetzt sich nicht nur rein äußerlich den typischen Erfolgsformeln für Popstars aus der Retorte. Sie streift in ihren Liedern zwar angesagte Sounds aus R&B, Hip-Hop, Dance- und Electro-Pop, unterlegt sie aber oft mit der melancholischen, dunklen Grundstimmung einer Lana del Rey oder Amy Winehouse. Der Gesang klingt lässig, fast beiläufig – doch stets hört man das enorme Potenzial dieser jungen Stimme. Ihr Debütalbum hatte die 17-Jährige Ende März veröffentlicht.

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war schon die Post-Punk-Phase, als sich No More 1979 in Kiel gründeten. Ihre erste Single "Too Late" nahmen Andy Schwarz (Gesang, Gitarre), Tina Sanudakura (Keyboards), Thomas Welz (Bass) und Christian Darc (Schlagzeug) im Probenraum im Keller und einer Waschküche nebenan auf. Zum 40-jährigen Bestehen bringt die Band eine Song-Sammlung heraus.

Thomas Bunjes 12.07.2019

Die Punkklasse von Ibbenbüren. Die Donots feiern „Silverhochzeit“ und spielen nach 25 Jahren die größten Shows ihrer Laufbahn. Geheimnis der funktionierenden Rock’n’Roll-Zweckehe: „Wir bringen uns vielleicht nicht immer Rosen mit, aber haben immer ein Lächeln für den Anderen über, wenn er von der Arbeit kommt.“

12.07.2019

"Wahrscheinlich / war es nur Zufall/ dass wir uns trafen / und beieinander blieben", klingt es in der letzten Zugabe Wo lernen wir leben, die das famose Berliner Duo Tochter den restlos begeisterten Zuhörern im gut besuchten Prinz Willy für den Nachhauseweg servierte.

Thomas Richter 12.07.2019