Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur „Der kleine Prinz“ im Rathaus-Innenhof
Nachrichten Kultur „Der kleine Prinz“ im Rathaus-Innenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 20.07.2019
Von Ruth Bender
Unter der Regie von Christoph Munk spielen: Antje Otterson (Kleiner Prinz) Christian Enner (Erzähler) Ivan Dentler (Eitler, Säufer, Laternenanzünder, Fuchs, König, Geschäftsmann, Geograf) Markus Schmidt-Relenberg (Musik) Quelle: Björn Schaller
Anzeige
Kiel

Der erwartete Glockenschlag vom Rathausturm bleibt aus, aber bald schwingt die charakteristische Melodie von Markus Schmidt-Relenberg durch den Rathaus-Innenhof. Munter-melancholisch weht sie dem Kleinen Prinzen auf dem Saxophon voran, hüpft, steigt und fällt mit dem Weg des neugierigen Planetenreisenden und seiner großen Sehnsucht.

Nach zwei Jahren Pause, in denen der Rathausturm saniert wurde, ist das Sommertheater der Komödianten zurück und das Premierenpublikum in der 25. Saison – hörbar vertraut mit dem Klassiker von Antoine de Saint-Exupéry und dessen Kieler Version - füllt die Reihen bis auf den letzten Platz.

Anzeige

Direktor fehlt wegen Beinbruchs

Alles ist also wie immer, aber auch ein bisschen neu. Nicht nur weil Komödianten-Direktor Markus Dentler nach einem Beinbruch fehlt, und Ivan Dentler dessen Rollen gleich mit übernimmt. Vielleicht blinzelt Antje Ottersons bubiger Prinz unterm Strubbelhaar deshalb noch etwas unklar in den erstaunlich wolkenlosen Himmel.

Christian Enner steckt derweil mittendrin in der Erzählerrolle, lässt die Rose des Prinzen kapriziös erzittern und spielt lässig charmant mit der Routine, wenn er dem Wunsch des Prinzen nachkommt: „Zeichne mir ein Schaf.“

Text wird etwas zeitgemäßer

Ein wenig haben sie mit Regisseur Christoph Munk am Text geschraubt. Ein bisschen flapsiger klingt das manchmal, sehr gegenwärtig. Und zeitgemäß ist es natürlich auch, wenn der Eitle Selfies in die Welt bläst oder der Geschäftsmann als bienenfleißiger Geldarbeiter seine Sterne eifrig tackernd auf dem Laptop addiert.

Ivan Dentler pendelt sie prächtig ein zwischen Karikatur, Commedia und Tragik und avanciert in den Rollen der sieben Planetenbewohner zum Star des Abends. Er fuchtelt als gnatschiger König aus dem Rauthaus-Fenster – und nimmt dabei den Sprechduktus von Dentler Senior auf, respektvoll und leise parodierend.

Den Laternenanzünder lässt er als irres Stehaufmännchen der Zeit und seiner „Weisung“ hinterherrennen, den Trinker traurig wanken, den Fuchs schmiegsam philosophieren. Zwischen vergreist und vergeistigt schillert der Geograf, ein Schreibtischtäter, der das Erleben den anderen überlässt. Und der autoerotisierte Eitle ist sowieso seine eigene schrille Schau.

Herrliche Absurditäten

Allesamt echte Einzelstücke, die der Kleine Prinz auf seiner Reise aufgabelt. Antje Otterson groovt sich ein, zeigt ihn zunehmend sicher als beharrlich freimütigen Frager; aber ein bisschen staunend vordrängeln darf er sich noch.

So freut man sich über die Absurditäten, die der Prinz aus den Figuren herauskitzelt und als Spiegel vorhält. Ebenso wie über die ewig wahren Weisheiten im Text, denen man jedes Mal neu nachlauschen kann.

Oberbürgermeister schaut zu

Kein Wunder, dass sich Oberbürgermeister Ulf Kämpfer zur Begrüßung freut - über die Rückkehr des Kleinen Prinzen, den man auch gut drei, vier Mal anschauen könne. Und Brigitte Hohmann vom Kulturministerium zieht die Linie von den Komödianten als Botschafter der Stadt und des Landes direkt zu der für alles Neue offenen Märchenfigur.

Und als der Kleine Prinz sich zu den Sternen verabschiedet, die Dämmerung den Himmel über dem Rathaus blau färbt, ist alles, wie es sein soll.  

Rathaus-Innenhof. Bis 18. August. Fr+Sbd 20 Uhr, So 15 Uhr. Kartentel. 0431/553401, www.komoedianten.de

Klicken Sie hier, um zahlreiche Fotos von der Premiere "Der kleine Prinz" des Sommertheaters der Komödianten im Rathaus-Innenhof in Kiel zu sehen.
Kultur Jostein Gaarder liest - Das Rätsel des Universums
Ruth Bender 20.07.2019
Thomas Richter 20.07.2019