Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Neue Acts und Wiederholungtäter
Nachrichten Kultur Neue Acts und Wiederholungtäter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 17.03.2018
Von Thomas Bunjes
Foto: Stürmisch: Nils Landgren, Posaunist und künstlerischer Leiter der Jazz Baltica, nach der Festival-Pressekonferenz an der Küste in Timmendorfer Strand.
Stürmisch: Nils Landgren, Posaunist und künstlerischer Leiter der Jazz Baltica, nach der Festival-Pressekonferenz an der Küste in Timmendorfer Strand. Quelle: Axel Nickolaus
Anzeige
Timmendorfer Strand

„Alles bleibt anders“ hatte Nils Landgren, künstlerischer Leiter der Jazz Baltica, den Ortswechsel damals kommentiert und sagt nun: „Da sind wir jetzt ein bisschen dichter dran an der Ursprungsidee, die damals Rainer Haarmann in Salzau gehabt hat.“ Das Gelände mit der Main Stage im Saal des Maritim und dem Jazz-Club in der 73Bar im Erdgeschoss, dem Jazz Café in der Rotunde und der Open-Air-Bühne in der Konzertmuschel der Trinkkurhalle sowie der Bühne @the beach in der Strandlounge an der Seebrücke sei „wie für die Jazz Baltica gebaut“. Als weiterer Spielort diene die Waldkirche.

Bass als Roter Faden

„Rote Fäden“ hat Landgren im Festivalprogramm ausgemacht. Etwa den Bass. Der Schwede Lars Danielsson hat mit vier Auftritten schon gleich einen eigenen kleinen Schwerpunkt, darunter ein Geburtstagskonzert zum 60. am letzten Festivaltag mit illustren musikalischen Gratulanten. Die in Schleswig-Holstein aufgewachsene Jazz-Bassistin Eva Kruse kommt mit ihrer Band und Stücken ihres aktuellen Albums „On The Mo“ zum Festival, Dieter Ilg mit seinen spannenden Bach-Interpretationen im Trioformat.

Ulf Wakenius in zwei Formationen

Ein anderer Faden seien „die Rückkehrer“. Dazu zählt Landgren den norwegischen Saxofonisten Jan Garbarek, der mit seiner Band den Perkussionisten Trilok Gurtu featuret. Auch Candy Dulfer, die mit ihrer Band zur traditionellen „Dance Night“ aufspielt, sei vor vielen Jahren ein Act der Jazz Baltica gewesen. Der schwedische Gitarrist Ulf Wakenius war ebenfalls schon mehrfach da, diesmal ist er es gleich in zwei Formationen.

Ulf Wakeniuss ist gebucht

Ein Coup ist die Buchung des Ulf Wakeniuss, das David Bowie auf dessen letztem Album „Blackstar“ begleitet hat. „Heart Attack No.1“ haben Multiinstrumenalist Helge Schneider und Schlagzeuger Pete York ihr jüngstes gemeinsames Album getauft. Schneider habe ihm am Telefon erzählt, er wolle statt wie gewohnt Orgel diesmal lieber Saxofon spielen, erzählt Landgren, sei aber von diesem Plan mittlerweile wieder abgerückt.

Dominique Horwitz als Sprecher

Zwei weitere Traditionen werden wieder gepflegt: die weiblich besetzte Jazz Baltica All Star Band und das Familienkonzert, das die Geschichte der in Schweden und Norwegen sehr populären Kinderbuchfigur Klaus Klettermaus erzählt - mit Dominique Horwitz als Sprecher. Alles bleibt eben anders.

Kultur Testen Sie ihr Wissen - Bilderquiz zur Leipziger Buchmesse
16.03.2018
Kultur "Junior"-Konzertprojekt - Wie man Konzert-Hemmschwellen abbaut
16.03.2018
16.03.2018