Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Tabuloser Stil
Nachrichten Kultur Tabuloser Stil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 14.02.2015
Von Thorben Bull
Das Bielefelder Hip-Hop Label Trailerpark. Quelle: Michael Kaniecki
Kiel

Mit Sexualethisch desorientiert tun sie das, was sie eigentlich nicht mehr machen müssen. Sie stellen sich vor. Aber das ist halt ein Markenzeichen der Bielefelder. Alles geschieht mit Nachdruck. Seien es die provozierenden Texte oder die mit Techno, Dub und Disco Elementen verzierten Beats. Wie ihr Support hieven sie den Hip-Hop auf eine neue musikalische Aggressionsstufe und wenn der Beat für Sekundenbruchteile stoppt, dann ist das durchgehend textsichere Publikum zur Stelle. Und das nicht nur in den Hooks, sondern auch in den Strophen wird jedes Schimpf- und Umgangswort lauthals skandiert.

So gefällt es dem Quartett auf der Bühne sichtlich gerne, stachelt Kiel immer wieder aufs Neue an und trifft ihren eigenen tabulosen Stil bei Falsche Band auf den Kopf: „Wenn du bei bitterbösen Texten auf die Bremse trittst, dann sind wir die falsche Band für dich!“ Wenn das Wörtchen wenn nicht wär. Im Publikum fühlt sich niemand angesprochen, vielmehr wird auch hier der Text auswendig aus einer Kehle mitgesungen und so sind Trailerpark zugleich Sprachrohr und Sprechchor der Generation Y. In jedem Winkel der Halle wird gefeiert. Es fliegen Schuhe, BHs, Mützen und Pullover durch die Luft. Trailerpark machen ordentlich einen drauf und als sie dann noch als besonderes Schmankerl den Überhit Willst Du von Crewmitglied Alligatoah spielen, ist die Halle endgültig abgefackelt.