Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Kunst aus dem Schapp geholt
Nachrichten Kultur Kunst aus dem Schapp geholt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.12.2018
Von Sabine Tholund
Stadtgalerie-Direktor Peter Kruska zeigt seine Kunst: Johannes Michlers Installation aus Corten-Stahl und Sand (1993) wird flankiert von Miron Schmückles „Hortus Coclusus“ (1996, re.) und Anne Steinhagens „Herbarium“ (2017, li.) Quelle: Marco Ehrhardt
Kiel

Gemeinsam mit Kurator Sönke Knipphals hat Stadtgaleriedirektor Peter Kruska  Arbeiten von über 85 Künstlerinnen und Künstlern ausgewählt, darunter  sämtliche Trägerinnen und Träger des Gottfried-Brockmann-Preises, der seit 1985 alle zwei Jahre als Förderpreis an junge Kieler Künstler vergeben wird.

Einstimmung schon im Foyer

Um das Publikum quasi schon auf der Straße abzuholen, haben die Ausstellungsmacher das gesamte Foyer in die Präsentation mit einbezogen.  An der großen Wand flattern dort meterlange Papierbahnen der kinetischen Arbeit von Hendrik Lörper, schräg gegenüber bietet Michael Dörners Lampeninstallation ein Fest fürs Auge.  

Nur die Ästhetik bestimmt den Rundgang

Zugunsten ästhetischer Gesichtspunkte verzichtet der Rundgang auf eine strenge Chronologie - genauso wie auf  eine klare inhaltliche Abgrenzung. Zwischen Arbeiten der Brockmann-Preisträger, darunter Hansjörg Schneider mit seinen feinen Scherenschnitten, Matthias Meyer, der mit seinen Fotoarbeiten zum Olympia-Attentat an das kollektive Gedächtnis appelliert, oder Carsten Höller, der als Documenta-Künstler längst die Oberliga der Kunstszene erobert hat,  finden sich Schenkungen oder Arbeiten aus Sammlungsschwerpunkten.    

Eröffnung am Freitag, 7. Dezember, 19 Uhr. Bis 17. Februar.  Di,Mi,Fr 10-17, Do 10-19. Sa+So 11-17 Uhr

 

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Kollegahs neues Album „Monument“ - Nach dem Echo-Skandal: Wenn Worte Klima schaffen

Kollegah bringt sein neues Album „Monument“ heraus. Nach dem Echo-Skandal warten viele gespannt auf die neuen Textzeilen und fragen sich, ob der Deutschrapper dazu gelernt hat. Aber wer muss hier eigentlich was lernen?

07.12.2018

Auftakt der Hollywood-Preissaison: Florian von Donnersmarck und Daniel Brühl schaffen es in die Globe-Finalrunde – und „A Star is Born“ gilt plötzlich als Favorit im Rennen um die goldenen Weltkugeln.

06.12.2018

Asterix ist der kleine Gallier, der sich zusammen mit seinem dicken Freund Obelix regelmäßig mit den Römern prügelt. Seit einem halben Jahrhundert gibt es die Comic-Bände auch in Deutschland. Und in kaum einem anderen Land sind sie so beliebt wie hier.

06.12.2018